WERTHEIM

Keine Zeit zum Ausruhen

Ehrung bei Ersa: Geschäftsführer Rainer Kurtz (2. von links) und Betriebsrat Adrian Kraft (rechts) mit den acht Jubilaren (von links) Andreas Steiler (15 Jahre), Barbara Grimm (15 Jahre), Roger Hachenberg (20 Jahre), Martin Ballweg (20 Jahre), Martin Seufert (15 Jahre), Thomas Sauer (30 Jahre), Christoph Weber (15 Jahre) und Ramon Hernandez (15 Jahre). Foto: Ersa

Bei der ersten Mitarbeiter-Informationsveranstaltung nach den Sommerferien hatte Ersa-Geschäftsführer Rainer Kurtz Erfreuliches zu berichten. Im August hat das Unternehmen nach seinen Angaben einen „beeindruckenden Umsatz“ eingefahren. Allem voran die Lötanlagen lägen mit fast sechs Millionen Euro 25 Prozent über Plan.

Darauf ausruhen kann sich laut Kurtz jedoch keiner. Denn die nächsten Projekte laufen bereits auf vollen Touren. So steht im November mit der Productronica in München die Weltleitmesse für die Elektronikfertigung vor der Tür. Die gesamte Ersa-Mannschaft hat alle Hände voll zu tun, um dort produktionsfähige Innovationen präsentieren zu können.

Kurtz freute sich vor diesem Hintergrund, dass weitere neue Kollegen im Ersa-Team begrüßt werden konnten. Aber auch in den kommenden Wochen und Monaten braucht der Lötspezialist aus Wertheim noch jede Menge tatkräftige Unterstützung und gute Leute, unter anderem Entwickler, Ingenieure, Konstrukteure, technische Produktdesigner, Softwarearchitekten und -entwickler.

Auch wenn die Mittagspause schon begonnen hatte – bei der folgenden Ehrung von acht Kollegen, die Ersa seit Jahren die Treue halten, blieben alle da. Unter den Jubilaren: eine fünfköpfige Gruppe, die gemeinsam am 1. September 2000 ihren ersten Tag bei Ersa hatte. Dazu gehören Andreas Steiler (Energieelektroniker Elektromontage), Ramon Hernandez (Industriemechaniker Mechanik-Montage), Christoph Weber (Industriemechaniker Mechanik-Montage), Martin Seufert (Entwicklung Methodenmanagement) und Barbara Grimm (Sachbearbeiterin Vertrieb).

Roger Hachenberg gehört dem Betrieb seit 20 Jahren an. Im September 1995 stieg der gebürtige Elsässer als Servicetechniker im Bereich Vertrieb Lötmaschinen ein und ist aktuell als Service- und Applikationstechniker tätig. Ebenfalls für 20 Jahre Zugehörigkeit zu Ersa geehrt wurde Industriemechaniker Martin Ballweg, der in puncto Lötanlagen alles montiert, was ihm unter die Finger kommt – von Reflow- über Selektiv- und Wellenlötanlagen bis hin zu Sondermaschinen.

Thomas Sauer begann vor 30 Jahren, am 1. September 1985, als Servicetechniker. Seither hat er etliche Stationen bei Ersa durchlaufen: 1993 – Leiter Technischer Kundenservice für den Bereich „Lötmaschinen Ersa II“; 1995 – Leiter Projektabteilung Lötmaschinen; ab 2003 Gruppenleiter technischer Innendienst; seit April 2010 arbeitet er im Auftragszentrum. Privat lässt der gebürtige Würzburger sein Auto gern mal stehen und steigt auf seine Harley. Für alle anstehenden Fahrten – ob privat oder beruflich – wünschte ihm Ersa-Chef Kurtz „Hals- und Beinbruch, aber natürlich nur im übertragenen Sinne“.

Für alle Jubilare gab es Blumen und ein Präsent.

ONLINE-TIPP

Mehr zu den freien Stellen bei Ersa gibt es unter www.kurtzersa.de/karriere

Schlagworte

  • Kreuzwertheim
  • Konstrukteure
  • Kundenservice
  • Mechanik
  • Produktdesigner
  • Rainer Kurtz
  • Sommerferien
  • Vertrieb
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!