Roden

Kindergartenkinder pflanzten Baumkinder

Kindergartenkinder aus Roden und Ansbach pflanzten ihre eigenen Baumkinder im Gemeindewald. Foto: Ingo Weichsel

Insgesamt 42 Kindergartenkinder aus Roden und Ansbach wurden von der Firma Sommer aus Ansbach in den Gemeindewald gefahren, um dort ihren eigenen kleinen Baum zu pflanzen. Die Idee dazu kam vom neuen Gemeindearbeiter Rolf Volkert. Sein Gedanke war es, eine abgeholzte Fläche wieder zu bepflanzen und so durfte jedes der Kinder zwei Küstentannen pflanzen, die jetzt auch ihren Namen tragen. So können sie ihre Bäumchen auch immer besuchen, um zu schauen, wie viel sie denn schon gewachsen sind, schreibt der Kindergarten in einer Pressemitteilung. Stefan Weyer von der Firma Weyer Holzbau wird noch einen Schaukasten mit Lage und Übersicht der Bäume bauen. Förster Richard Winkler erklärte den Kleinen, die eifrig bei der Sache waren, viel vom Wald und wie man das Alter von Bäumen anhand einer Baumscheibe abliest. Nach getaner Arbeit ließen sich die Kinder noch eine kleine Brotzeit der Gemeinde schmecken, bevor es gut gelaunt wieder nach Hause ging.

Schlagworte

  • Roden
  • Ansbach
  • Kindergartenkinder
  • Kindergärten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!