Marktheidenfeld

Kindertheater spielt „Frohe Weihnachten kleiner Eisbär“

Der kleine Eisbär mit einer Schneekugel. Foto: Wittener Kinder- und Jugendtheater

Die Kommunale Jugendarbeit Main-Spessart präsentiert das Wittener Kinder- und Jugendtheater mit dem Theaterstück „Frohe Weihnachten kleiner Eisbär“ für Menschen ab drei Jahren am Sonntag, 8. Dezember, um 15 Uhr in der Realschule Marktheidenfeld. Eine spannende, abwechslungsreiche Geschichte für die ganze Familie, mit Kostümen und Bühnenbild wie aus dem Bilderbuch und Liedern, die ins Ohr gehen, heißt es in der Pressemitteilung.

Die Geschihcte: Hoch im Norden am Polarkreis, vergnügen sich Lars, der kleine Eisbär, und sein Freund Robbi, die Robbe, mit Eiskugelweitkullern, als zwei Eskimos mit einem Schlitten voller Tannenbäume eine Rast einlegen. Lars und Robbi belauschen die Menschen in sicherer Entfernung, bis sie wieder verschwunden sind, und finden einen Tannenbaum, der vom Schlitten gefallen ist. Das Abenteuer beginnt, als die Beiden beschließen herauszufinden, was es mit dem Tannenbaum auf sich hat und was eigentlich Weihnachten ist. Nanuk, der kleine Schlittenhund, der in der Menschenstadt lebt, soll ihnen helfen. 

Unterstützt wird diese Veranstaltung von der Sparkasse Mainfranken.

Eintrittskarten können bei den Sparkassen im Raum Main-Spessart erworben werden. Weitere Infos und Gruppenkarten bei der Kommunalen Jugendarbeit Main-Spessart, Ringstr. 24, in Karlstadt, Tel.: (0 93 53) 793 – 15 01 oder per E-Mail: Inge.Rauch@Lramsp.de.

Schlagworte

  • Marktheidenfeld
  • Bilderbücher
  • Eintrittskarten
  • Familien
  • Happy smiley
  • Jugendsozialarbeit
  • Jugendtheater
  • Kinder und Jugendliche
  • Kinder- und Jugendtheater
  • Kindertheater
  • Theaterstücke
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!