Marktheidenfeld

Kita Baumhofstraße: Ein Ort, an dem sich alle wohl fühlen

Während Architekt Georg Redelbach die Details des Neubaus der Kita Baumhofstraße erläutert, bringen Einrichtungsleiter Manuel Kern (links) und Bauleiter Matthias Grob das neue Signet neben dem Eingang an. Foto: Dorothea Fischer

"Mama, warum feiern wir eigentlich jetzt erst Eröffnung?" Diese Frage stellte Jakob seiner Mutter Anja Nees, der Vorsitzenden des Elternbeirats der Kindertagesstätte (Kita) Baumhofstraße in Marktheidenfeld. Für ihn und seine Freunde aus dem Kindergarten ist der tägliche Besuch dort schon zur Routine geworden.

Jetzt durften die Kinder auch ihren Familien und Freunden zeigen, wie schön das neue Spielhaus geworden ist. Der Einladung zur Einweihung und zum Tag der offenen Türe folgten viele interessierte Gäste. Nees dankte bei der Feierstunde am Samstag im Namen der Kindergarten-Eltern allen Verantwortlichen.

Fotoserie

Kita Baumhofstraße

zur Fotoansicht

Auch die "Baumhof-Kids" selbst kamen zu Wort. Sie erzählten und besangen, was ihnen am besten gefällt und zeigten stolz ihre neue Kita. Einrichtungsleiter Manuel Kern bestätigte: "Kinder und Mitarbeiter fühlen sich hier sehr wohl."

Die "Baumhof-Kids" haben für die offizielle Einweihungsfeier ihrer Kindertagesstätte ein Lied gedichtet, das sie den Gäs... Foto: Dorothea Fischer

Marktheidenfeld als "Wohlfühlstadt für die ganze Familie"

"Lasst die Kinder in Ruhe – Erfahrungen sammeln", so das Motto der Kita in der Baumhofstraße. Das spreche ihr aus dem Herzen, so Bürgermeisterin Helga Schmidt-Neder. Und nach genau diesem Motto habe man das neue Gebäude geplant und errichtet. Marktheidenfeld präsentiert sich als Wohlfühl-Stadt für die ganze Familie. Dazu gehöre es auch, attraktive Betreuungsmöglichkeiten für die Kleinen einzurichten. Und weil der Bedarf hierfür immer größer werde, war eine Erweiterung der Kita notwendig. Den Neubau hält sie für absolut gelungen. "Wir haben großen Wert auf wertiges und nachhaltiges Bauen gelegt", so Schmidt-Neder.

Das Bällebad im Eingangsbereich der Kita Baumhofstraße ist besonders bei den ganz kleinen Besuchern beliebt. Foto: Dorothea Fischer

Auch Architekt Georg Redelbach freut sich, den Neubau nun offiziell übergeben zu dürfen. Aus diesem Anlass brachte er ein Holz-Signet in Form eines Baumes mit, das Bauleiter Matthias Grob und Manuel Kern neben der Eingangstüre anbrachten. Hendrik Holland-Jopp von der Schreinerei Wohlfahrt (Bad Königshofen) war maßgeblich für den Innenausbau verantwortlich und überreichte den Kindern einen Holz-Lkw zum Spielen.

Gestaltung war eine besondere Herausforderung

"Es war für uns eine Herausforderung, aber auch eine Ehre, dieses neue Kinderhaus zu planen und den Bau zu begleiten", sagte Redelbach. Die Gestaltung von Räumen für Kinder sei eine ganz besondere Herausforderung. Denn sie können ihre Wünsche nur schwer ausdrücken – schwerer als die Marktheidenfelder Feuerwehrleute, für die er momentan ebenfalls einen Neubau der Feuerwache begleitet.

Matthias Grob erinnerte daran, dass der Bau der neuen Kita nur mit der Hilfe vieler fleißiger Hände möglich war. Auch die Kinder wussten gleich, wen er meinte. Sie haben den Bauarbeiten oft genug durch Gucklöcher im Sicherheitszaun oder bei Besichtigungen der Baustelle zugesehen. Grob nutzte die Gelegenheit, für mehr Auszubildende im Handwerk zu werben.

Besucher staunen über clever durchdachte Lösungen, wie etwa eine Schmutzschleuse. Für derartige Annehmlichkeiten gab es ... Foto: Dorothea Fischer

Pfarrer Bernd Töpfer und Dekan Hermann Becker überbrachten die Glückwünsche der beiden christlichen Kirchengemeinden und segneten das neue Gebäude sowie alle, die ein und aus gehen.

Programm für Kinder und Erwachsene

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung boten die Kita-Mitarbeiter ein umfangreiches Programm für die kleinen Besucher: Bei Sonnenschein malten die Kinder auf der Terrasse mit Fingerfarben und verzierten Baumscheiben. Im Inneren des Gebäudes turnten die ganz Kleinen auf dem Bewegungsparcours, die etwas größeren Kinder bastelten mit Papier und Schere lustige Kastaniengesichter oder tanzten im Singkreis. Für alle Neugierigen boten Architekten und Planer geführte Rundgänge durch die Räume.

Bürgermeisterin Helga Schmidt-Neder freute sich am Nachmittag – als der von Eltern gespendete Kuchen bereits bis auf den letzten Krümel verspeist war, dass sich so viele Besucher für die neue Kita interessierten. Die Kinder werden auch in nächster Zukunft viel zu staunen haben: Nach der Baustelle Neubau folgt der Rückbau des alten Gebäudes. 

Schlagworte

  • Marktheidenfeld
  • Dorothea Fischer
  • Auszubildende
  • Bau
  • Bauarbeiten
  • Bernd Töpfer
  • Eltern
  • Elternbeirat
  • Familien
  • Feuerwehrleute
  • Helga Schmidt-Neder
  • Hermann Becker
  • Kindertagesstätten
  • Mitarbeiter und Personal
  • Pfarrer und Pastoren
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!