Gemünden

Klare Sache: CSU nominiert Sabine Sitter für Landratswahl

Große Zustimmung für die Gräfendorferin. Landratskandidatin präsentiert ihre Wahlkampfthemen mit einem überraschenden Ziel.
CSU-Nominierungsversammlung für Sabine Sitter als Landratskandidatin. Von links der Aschaffenburger Landrat Ulrich Reuter, der CSU-Kreisvorsitzende Thorsten Schwab, Sabine Sitter, der Kreistagsfraktionsvorsitzende Walter Höfling Walter Höfling ... Foto: Markus Rill
Die Erleichterung war spürbar: Nur eine Gegenstimme! Sabine Sitter wurde mit 102 Ja-Stimmen zur Landratskandidatin der CSU gewählt – es gab zwei ungültige Stimmen und nur einen Abweichler. Für ihr Wahlergebnis und ihre frische Präsentation erhielt Sitter von der Kreisdelegiertenversammlung im Saal des Gemündener Kreuzklosters sogar stehenden Applaus. Zuvor noch hatte es den Eindruck erweckt, als trauten die CSU-Oberen ihren Kreisdelegierten nicht so recht über den Weg. Lesen Sie auch den Kommentar: Frischer Start von Sabine Sitter Keine zwei Sekunden hatte der Kreisvorsitzende Thorsten Schwab auf ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen