KARLSTADT

Kleinkind versehentlich in Auto eingesperrt

Als das Kind in der prallen Sonne zusehends schwitzte und einen roten Kopf bekam, rief die Mutter die Polizei. Die wusste zu helfen.
Polizei
Türe zu, Kind im Auto, sommerlich heiße Temperaturen. So geschehen am Montag gegen 11.20 Uhr in Karlstadt. Wie die Polizei berichtet hatte eine 29-jährige Frau nach einem Einkauf in einem Drogeriemarkt ihre eingekauften Waren auf dem Beifahrersitz ihres Autos abgelegt und setzte anschließend ihr Kleinkind in den Kindersitz auf der Rücksitzbank. Als sie die Fahrzeugtür schloss, entdeckte sie, dass ihr Fahrzeugschlüssel bei den Einkäufen auf dem Beifahrersitz lag und nun alle Türen des Seat nicht nur geschlossen, sondern auch verriegelt waren.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen