GEMÜNDEN

Klinik soll verlustfrei und konkurrenzfähig sein

Am Sonntag, 14. Oktober, ist Landtagswahl. Im Stimmkreis Main-Spessart bewerben sich um das Direktmandat für den Landtag, zwölf von ihnen aus dem Landkreis Main-Spessart. Von den hiesigen Kandidaten wollen wir wissen, wie ihre politischen Vorstellungen zu zentralen Themen im Landkreis sind.
Notaufnahme
Wie beurteilen die Landtagskandidaten die Pläne zur Umgestaltung der medizinischen Versorgung im Landkreis und zum Klinik-Neubau in Lohr? Unser Bild ist ein Beispielfoto. Foto: Foto: Hauke-Christian Dittrich, dpa
Am Sonntag, 14. Oktober, ist Landtagswahl. Im Stimmkreis Main-Spessart bewerben sich 14 Kandidaten um das Direktmandat für den Landtag, zwölf von ihnen aus dem Landkreis Main-Spessart. Von den hiesigen Kandidaten wollen wir wissen, wie ihre politischen Vorstellungen zu zentralen Themen im Landkreis sind. Neun Fragen haben wir ihnen gestellt. Bei Frage 9 geht es um das Thema Krankenhaus. Frage: Wie beurteilen Sie die Pläne zur Umgestaltung der medizinischen Versorgung im Landkreis? Ist der Neubau in Lohr der richtige Weg? Joachim Hubrich (Die Franken): Grundsätzlich muss man sagen, dass ein (gut ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen