MAIN-SPESSART

Klinikum verdient bei jedem Anruf

Wer einen Patienten in einem der im Klinikum Main-Spessart zusammengeschlossenen Krankenhäuser Karlstadt, Lohr und Marktheidenfeld anrufen will, muss dafür mit erhöhten Kosten rechnen: Die Patienten sind nur über eine 01805er-Nummer mit Kosten von 14 Cent pro Minute erreichbar.
Im Telefon steckt die Karte, deren Guthaben erst das Anrufen und Empfangen von Gesprächen im Krankenbett ermöglicht. Das Archivfoto zeigt Ex-Landrat Armin Grein bei einem Krankenhausaufenthalt im Februar 2008. Foto: ArchivFOTO Katharina Schwendinger
„Am Wochenende habe ich mit meiner Mutter im Lohrer Krankenhaus telefoniert“, sagt Thomas W. aus Marktheidenfeld. „Ein fünfminütiges Gespräch hat mich sechs Euro gekostet. Das finde ich weit übertrieben.“ Bettina Schäffer-Johnson, Pressesprecherin des Klinikums, erklärt jedoch: „Eingehende Telefonate aus dem Festnetz kosten den Anrufer 14 Cent.“ Ein fünfminütiges Gespräch aus dem Festnetz kostet demnach nur 70 Cent, für 6 Euro könnte man mehr als 40 Minuten telefonieren. Thomas W. räumt jedoch ein, er habe vom Handy aus angerufen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen