Neuhütten

Knochenbrüche durch Sturz

Am Sonntag fuhr eine 45-jährige Motorradfahrerin als letzte Fahrerin einer Vierergruppe auf der B26, Neuhütten Richtung Lohr. Um eine Pause einzulegen, bremsten die drei vorausfahrenden Fahrzeuge an einer Einmündung in einen Waldweg ab. Wie die Polizei mitteilt, erkannte die Frau die Situation zu spät, geriet ins Schlingern und stürzte. Dadurch zog sie sich vermutlich mehrere Knochenbrüche im Bereich der Schulter und des Handgelenks zu. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Frankfurter Uniklinik eingeflogen.

Schlagworte

  • Neuhütten
  • Polizei
  • Universitätskliniken
  • Universitätsklinikum Frankfurt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!