Retzbach

Kolpinggedenktag soll zum Nachdenken anregen

Den Kolpinggedenktag gefeiert (von links): Sonja Heßdörfer, 2. Vorsitzende, Präses Gerold Postler, Pater Richard Heßdörfer, Emil Krieger, Veronika Heßdörfer, Michael Heßdörfer, Rudolf Weisenberger, Alois Hagenauer, Burkard Heßdörfer, Gertrud Probst, Walter Behr und Barbara Gehrig, 1. Vorsitzende.
Den Kolpinggedenktag gefeiert (von links): Sonja Heßdörfer, 2. Vorsitzende, Präses Gerold Postler, Pater Richard Heßdörfer, Emil Krieger, Veronika Heßdörfer, Michael Heßdörfer, Rudolf Weisenberger, Alois Hagenauer, Burkard Heßdörfer, Gertrud Probst, Walter Behr und Barbara Gehrig, 1. Vorsitzende. Foto: Kolping Retzbach

Nach dem festlichen Gottesdienst zum Kolpinggedenktag zum Thema: "Gegen den Strom schwimmen", mit Präses Gerold Postler, begrüßte die Vorsitzende Barbara Gehrig zahlreiche Mitglieder zur Agape im Kolpingkeller.

Sie sagte allen ein herzliches Dankeschön für die Mithilfe bei den vielen Aufgaben und Veranstaltungen der Kolpingfamilie, so eine Pressemitteilung. Der Kolpinggedenktag solle immer wieder nachdenklich machen. Was ist meine Überzeugung? Was ist mir wichtig? Auch wenn man damit gegen den Strom schwimmen müsse. Kolping sagte dazu: "Selbstbestimmung für Jeden, Freiheit im Handeln, Respekt vor jeden Menschen und Achtung der Schöpfung, diese Werte zu leben beginnen in der Familie".

Spenden der Kolpingfamilie

So konnte die Kolpingfamilie aus dem Erlös der Altpapiersammlungen und dem Makronenfest wieder Spenden tätigen. Pater Richard Heßdörfer erhielt für Schester Elisabeth in Mosambik 1000 Euro. Er überbrachte die herzlichsten Grüße und die Freude von Schwster Elisabeth über die Hilfe aus der Heimat. Weiterhin wurden 800 Euro für eine Zisterne, für das Wasserprojekt der Kolping in Kenia, gespendet. "Das reicht manchmal für ein ganzes Dorf zum Überleben", so die Vorsitzende.

Raimund Weis, Armin Amend, Burkard Heßdörfer und Michael Heßdörfer wurden für 40 Jahre geehrt. Alois Hagenauer, Veronika Heßdörfer, Alex Konrad, Emil Krieger, Gertrud Probst, Walter Behr, Rudolf Weisenberger, Hugo Wohlfahrt und Klaus Wohlfart für 50 Jahre ausgezeichnet.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Retzbach
  • Feier
  • Freude
  • Hilfe
  • Kolpingwerk
  • Mitglieder
  • Spenden
  • Veranstaltungen
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Überzeugung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!