Karlstadt

Kommentar: Der Umgang mit Abfall ist zu schwierig

Plastik in den "Gelben Sack" – aber bitte nur Verpackungen, für die das Duale System Deutschland die Entsorgung übernimmt. In den Blechcontainer nur Weißblech, aber keine anderen Metalle. Auch kompostierbare Plastikbeutel bitte nicht in den "Braune Tonne", obwohl die Hersteller damit werben, dass sie getrost auf dem Kompost landen können.

Auch viele Menschen, die es gut meinen mit der Mülltrennung, sind mit dem System überfordert. Und andere scheren sich einen Kehricht um Mülltrennung oder verstehen sie intellektuell nicht. Die "Störstoffe" in der "Braunen Tonne" sind Beweis genug. Letztlich sind solche "Störstoffe" auch unfair anderen gegenüber, denn sie verteuern die Abfallentsorgung, die alle gemeinsam finanzieren müssen. Aufklärungskampagnen sind gut, aber auch das System selbst ist verbesserungsfähig. 

Schlagworte

  • Karlstadt
  • Gemünden
  • Lohr
  • Marktheidenfeld
  • Karlheinz Haase
  • Abfall
  • Abfallbeseitigung
  • Produktionsunternehmen und Zulieferer
  • Verpackungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!