Kreuzwertheim

Kreuzwertheimer fährt nach Unfall mit geplatzten Reifen heim

Auch die ausgelösten Airbags waren für den 80-Jährigen kein Hinderungsgrund.
Symbolbild Polizei
Symbolbild Polizei Foto: Berthold Diem

Ein stark beschädigtes Auto lenkte am Donnerstag die Blicke einer aufmerksamen Zeugin auf sich. Gegen 19.45 Uhr wurde ein Autofahrer gesehen, wie er mit seinem deutlich unfallbeschädigten Auto durch Kreuzwertheim fuhr. Die informierte Polizeistreife entdeckte dann in  der Einfahrt eines Anwesens in einem Wohngebiet einen an der Frontseite beschädigten VW, bei dem die vorderen Reifen geplatzt sowie beide Airbags ausgelöst waren.

Im Haus befand sich der 80-jährige Fahrer. Er gab an, auf der Staatsstraße 2315 einen Unfall verursacht zu haben. Von der Unfallstelle weggefahren sei er, um die Fahrbahn nicht zu blockieren. Da der Mann stark nach Alkohol roch, wurde er mit zur Dienststelle genommen. Dort wurden, nachdem ein erster Atemalkoholtest einen Wert von 1,2 Promille ergab, eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein vorläufig sichergestellt.

Offensichtlich war der Mann mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in eine Leitplanke geprallt. Der Sachschaden beträgt insgesamt rund 13 000 Euro.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Kreuzwertheim
  • Auto
  • Autofahrer
  • Debakel
  • Führerschein
  • Sachschäden
  • Schäden und Verluste
  • Unfallorte
  • VW
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!