Lohr

Kümmert gab in Stadthalle Lohr bejubeltes Konzert

So kennt man den stimmgewaltigen Gemündener Sänger und Komponisten Andreas Kümmert: Auf der Bühne gibt er alles. Foto: Thomas Josef Möhler

Frankfurt, Hamburg, Berlin – in dieser Reihe der Stationen bei der "Something in My Heart Tour 2019" kann es nur noch eine Steigerung geben: Lohr. Der in Lohr geborene und in Schaippach lebende Sänger und Songwriter Andreas Kümmert und der Gitarrist Tobias Niederhausen haben am Samstag in der Stadthalle vor rund 550 Zuhörern ein vielbejubeltes Konzert gegeben.

Seit September ist das Duo in Deutschland unterwegs, um die Musik zu spielen, die Kümmert am Herzen liegt. Das sind Songs von seinem neuesten Album "Lost and Found", aber auch Klassiker wie "Rocket Man" von Elton John, der Kümmert bei "The Voice of Germany" frühzeitig zum Favoriten machte.

Nach "gefühlten 20 Shows hintereinander" sei er etwas platt, meinte Kümmert. "Aber wo will man sich weniger blamieren als zu Hause?" Der Tourstress mag einige Spuren hinterlassen haben, aber Kümmerts warme, dunkle, gefühlvolle Stimme war so eindrucksvoll wie gewohnt und der Musiker gab wieder alles. Kümmert spielt die Musik nicht, er lebt sie.

Kongeniale Begleitung

Sein stimmgewaltiger Auftritt, von ihm selbst an der akustischen Gitarre begleitet, wurde kongenial von Tobias Niederhausen an der E-Gitarre unterstützt, die manchmal etwas zu laut war. War Kümmert der Weihnachtsbaum, so fügte Niederhausen den filigranen Schmuck hinzu. Man merkt, dass die beiden sich schon länger kennen.

Mit dem Album "Lost and Found" von 2018 entwickelt sich Kümmert weiter und entfaltet eine größere musikalische Bandbreite. Der 33-jährige, der vom Rock und Blues der 1960er und 1970er Jahre geprägt wurde, öffnet sich neuen und moderneren Einflüssen. Er habe akzeptiert, dass er nicht nur eine Art von Musik machen wolle, betonte er in einem Interview.

Die Songs moderierte Kümmert mit sarkastischem Humor an. Niederhausen und sich stellte er als "Unterhaltungsduo Brunner & Klaus" vor, eine Fusion aus den Duos Klaus & Klaus und Brunner & Brunner. »Wir spielen zu 95 Prozent Schlager«, behauptete er, "und sind ganz aufgeregt, denn eigentlich treten wir nur bei Kindergeburtstagen auf."

Den Song "Silver & Gold" präsentierte er als Sound zum Western "Brokeback Mountain", in dem er selbst eine kleine Rolle übernommen habe: "Ich habe das Pferd gespielt." Das Wechseln einer gerissenen Saite begleitete er mit der Frage, wer aus Gemünden da sei. Die Meldungen hielten sich in Grenzen.

Seine ruhigere Seite zeigte Kümmert mit der Ballade "Easy" von den Commodores, einer "alten Punkband aus den 60er Jahren", und "My Girl" von den Temptations. Ein Höhepunkt war der Bluegrass-Einschub, bei dem Kümmert und Niederhausen unplugged im Zuschauerraum zwei Songs spielten.

Gitarrist Tobias Niederhausen ist die kongeniale Ergänzung Kümmerts.  Foto: Thomas Josef Möhler

Nach der Pause ging es deutlich ruhiger und kürzer weiter, was wohl der anstrengenden Tour geschuldet war. Tourabschluss ist am 29. Dezember in München. Das begeisterte Publikum erklatschte sich als Zugabe die ersten Singleauskopplung aus dem jüngsten Album, "Keep My Heart Beating". Für die bevorstehenden Weihnachtstage empfahl der etwas erschöpft wirkende Kümmert: "Betrinken sie sich mit Glühwein und anderen Substanzen."

Zweiter Auftritt

Das Konzert in der Stadthalle war der zweite denkwürdige Auftritt Kümmerts in diesem Jahr in Lohr. Bereits Ende Juni hatte er mit seiner Band "The Ron Lemons" beim Rock Open Air im Industriegebiet für Begeisterungsstürme gesorgt.

Schlagworte

  • Lohr
  • Andreas Kümmert
  • Elton John
  • Liedermacher und Singer-Songwriter
  • Musiker
  • Schaippach
  • Songs
  • Sänger
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!