Karlstadt

Kultstück „Schweig Bub“ im Theater in der Gerbergasse

Im Frühjahr spielt die Theaterbühne Karlstadt das Kultstück "Schweig Bub". Foto: Gerd Nickel

Das Theater in der Gerbergasse Karlstadt führt das Kultstück „Schweig Bub“ auf. Das fränkisches Lustdrama mit viel zu viel Essen und Musik von Fitzgerald Kusz  inszeniert Werner Hofmann. Premiere feiert "Schweig Bub" am Freitag, 22. März, um 19. 30 Uhr.

Eine kleinbürgerliche Familie aus Franken (Karlstadt) feiert die Konfirmation des einzigen Sohnes. Alle Verwandten sind zu einem großen Festessen geladen, das aber mehr und mehr entgleist. Ungeniert tragen die Gäste ihre Konflikte vor dem Konfirmanden aus, zu dem die Mutter nur sagt: „Schweig Bub, sonst wird des Esse kalt.“ Nach dem Essen im Wohnzimmer hebt Vater Hans zu einer Rede auf seinen Sohn, den Konfirmanden, an.

Vergebens wartet die bemühte Mutter auf den Pfarrer, der ihre Gesellschaft noch beehren wollte. Stattdessen wird viel gegessen und Alkohol in rauen Mengen konsumiert, und je später die Stunde, umso haltloser lässt man sich gehen. Was sich zuerst als so normal und gesetzt gegeben hat, ist in Wirklichkeit nur Fassade.

Die Besetzung: Fritz, ein Konfirmand: Dominik Eckstein, Gretel, seine Mutter: Gerlinde Heßler, Hans, sein Vater: Peter Daumberger, Tante Anna aus der Rhön: Hanni Graf, Onkel Willi, ihr Mann: Toni Wittmann, Manfred, ein Verwandter: Volker Eckstein, Gerda, seine Frau: Jutta Waßmann, Hannelore - die Cousine: Waltraud Flederer.

Das erste Mal wurde 1984 das Stück in Karlstadt gespielt. Drei Personen spielen auch heuer noch die gleiche Rollen der Besetzung von 1984: Hanni Graf, Gerlinde Heßler, Peter Daumberger.

Weitere Aufführungen: Im März: Sonntag, 24., Freitag, 29., Samstag, 30., So., 31.; im April: Freitag, 12., Samstag, 13., Sonntag, 14., Freitag, 26.; Im Mai : Freitag, 17., Samstag, 18., Sonntag, 19., Donnerstag, 30.; im Juni: Freitag, 7.,  Samstag, 8., und Sonntag, 9. Juni. Freitags und samstags beginnen die Vorstellungen um jeweils 19. 30 Uhr, sonntags um 18 Uhr.

Karten: Kartenservice Mahlo telecom, Hauptstraße 30, 97753 Karlstadt, Tel.: (0 93 53) 90 99 490;  Mittwochnachmittag geschlossen. Infos: www.theater-gerbergasse.de

Schlagworte

  • Karlstadt
  • Gerlinde Heßler
  • Theater in der Gerbergasse
  • Werner Hofmann
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!