GEMÜNDEN

Kunst statt Drogerieartikel

Im neuen Gemeinschaftsatelier „Treffpunkt Kunst“ wird diese Keramik von Sabine Weippert ausgestellt.
Im neuen Gemeinschaftsatelier „Treffpunkt Kunst“ wird diese Keramik von Sabine Weippert ausgestellt. Foto: Brigitte Heck

In der ehemaligen Schlecker-Filiale in der Friedensstraße tut sich etwas: Helfer räumen um- und aus, putzen, dekorieren und arbeiten kreativ. Denn am Samstag soll dort der „Treffpunkt Kunst“ eröffnet werden.

Auf der Suche nach geeigneten Räumen für ihr künstlerisches Schaffen stieß Brigitte Heck Anfang des Jahres auf den leer stehenden Laden. Damit konnte die Idee, ein Gemeinschaftsatelier zu gründen, endlich umgesetzt werden, teilt Heck in einem Presseschreiben mit.

Schnell fand sie als Mitstreiterinnen die Malerinnen Marlen Bald (Hofstetten) und Uschi Raithel (Gemünden). Die Keramikkünstlerin Sabine Weippert aus Gemünden und Anja Jung (Malerei, Grafik) aus Lohr folgten. Michael Doerr, ebenfalls aus Lohr, wird zunächst in den Räumen ausstellen und später dort künstlerisch arbeiten. Aquarelle sowie Bilder in Acryl- und Ölmalerei des Lohrers können bei der Eröffnung besichtigt werden. In den großen Schaufenstern werden ständig wechselnd die Werke der Gruppe sowie die der ausstellenden externen Künstler gezeigt werden

Das Gemeinschaftsatelier nennt sich „Treffpunkt Kunst “, Anja Jung gestaltete das Logo. In dem Atelier werden Bilder, Zeichnungen und Keramiken kreativ erarbeitet, und es sind Gemeinschaftsausstellungen geplant. Auch sollen Kurse und Workshops für Kinder und Erwachsene stattfinden. Geöffnet ist das Atelier dienstags zwischen 15 und 17 Uhr. Weitere Termine sind nach Absprache, Tel. (0 93 51) 23 83, möglich. Eine Homepage mit E-Mail-Adresse ist in Planung.

Das Gemeinschaftsatelier wird am Samstag, 9. März, um 11 Uhr eröffnet, es wird bis 18 Uhr geöffnet sein. Interessierte sind eingeladen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Wirtschaftsbranche Drogeriewaren
  • Zeichnungen
  • Ölmalerei
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!