Marktheidenfeld

Kunstpreis-Gewinner steht fest

Am Montag tagte die Jury zur Vergabe des Kunstpreises 2018 der Stadt Marktheidenfeld im Franck-Haus. Foto: Martin Harth

Am Montag tagte die Jury zur Vergabe des Kunstpreises 2018 der Stadt Marktheidenfeld im Franck-Haus. Sie hatte aus über 100 eingereichten Arbeiten von 70 Künstlern aus Unterfranken und dem benachbarten Main-Tauber-Kreis zunächst in zwei Beurteilungsdurchgängen die Entscheidung über rund 40 zeichnerische Arbeiten zum Thema "Gedankenstrich" zu treffen, die ab dem 20. Oktober im städtischen Kulturzentrum Franck-Haus zu sehen sein werden. Der Jury gehörten an: Dr. Marlene Lauter (Direktorin Kulturspeicher Würzburg), Hermann Neubert (Leiter der Museen der Stadt Miltenberg) und die Würzburger Kunsthistorikerin Dr. Eva-Suzanne Bayer als Fachpreisrichter sowie Bürgermeisterin Helga Schmidt-Neder und Monika Oetzel (Geschäftsführerin der Volkshochschule) als Sachpreisrichter. In einem weiteren Wertungsdurchgang wurde nach mehreren Stunden mit großer Übereinstimmung der Preisträger des Wettbewerbs ermittelt. Sein Name bleibt jedoch bis zur Verleihung des von der Firma Warema mit 2000 Euro dotierten Kunstpreises während einer Midissage am 16. Dezember im Verborgenen. Bis dorthin besteht für die Besucher die Möglichkeit, nach Ausstellungsbeginn mit Stimmkarten einen Publikumspreisträger zu bestimmen, der ein von der Firma Fertig Motors zur Verfügung gestelltes Preisgeld von 500 Euro gewinnen wird. Die Kulturamtsleiterin Inge Albert sowie die Kunstpreis-Initiatoren Brigitte Hausner, Achim Schollenberger und Martin Harth zeigten sich mit den Ergebnissen sehr zufrieden und dankten allen Mitwirkenden.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Marktheidenfeld
  • Martin Harth
  • Arbeiten
  • Direktoren
  • Helga Schmidt-Neder
  • Kulturhistoriker
  • Kulturpreis
  • Kulturspeicher Würzburg
  • Künstlerinnen und Künstler
  • Marlene Lauter
  • Preisträger
  • Stadt Marktheidenfeld
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!