Lohr

Kunstvoll umspieltes Thema auf Oboe und Orgel

Das Berliner Oboenquartett: Bärbel Bühler, Oboe; Raguel Ott, Englischhorn; Simon Strasser, Bassoboe; Andreas Zenke, Fagott.
Das Berliner Oboenquartett: Bärbel Bühler, Oboe; Raguel Ott, Englischhorn; Simon Strasser, Bassoboe; Andreas Zenke, Fagott. Foto: Andrea Gessner

»Die Kunst der Fuge«, dieses späte, unvollendete Werk von Johann Sebastian Bach erklang am vergangenen Samstag in der schon für das Erntedankfest geschmückten evangelisch-lutherischen Auferstehungskirche in Lohr am Main. Hocherfreut begrüßte der Dekanatskantor Mark Genzel die zahlreichen Besucher. Er sei überrascht, dass so viele Zuhörer gekommen seien, sagte er, »da doch diesem sehr gelehrigen Werk ein einschüchternder Ruf vorauseilt«.

Wechsel durch die Stimmen

Johann Sebastian Bach (1685-1750) hatte für diese Komposition keine Instrumentierung vorgeschrieben, und die Musiker des Berliner Oboenquartetts sowie der Dekanatskantor Mark Genzel an der Orgel nutzten diese Freiheit, um die Einzelsätze in immer wieder unterschiedlichen Kombinationen zum Klingen zu bringen.

Was den Zuhörern geboten wurde, war barocke, aber dennoch zeitlose Musik auf modernen Instrumenten, fantastisch gespielt von hochkonzentrierten Meistern ihrer Musikinstrumente.

In der Fuge, einer kontrapunktierten Musikgattung, wandert ein Thema immer durch mehrere Stimmen, im Wechsel mit freien Zwischenspielen.

Das gekonnte Spiel von Oboe (Bärbel Bühler), Englischhorn (Raguel Ott), Simon Strasser an der Bassoboe, Andreas Zenke (Fagott) und Mark Genzel an der Orgel, umwob, griff ineinander, umspielte und perlte eineinhalb Stunden durch den Kirchenraum.

Die Musiker des Berliner Oboenquartetts sind als Orchestermusiker auf großen Bühnen zu Hause. Unter anderem spielen sie im NDR Elbphilharmonie-Orchester, bei den Münchner Philharmonikern und den Brandenburger Sinfonikern.

Mark Genzel und das Oboen-Ensemble ernteten für Bachs lebendiges, spielfreudiges und harmonisch abwechslungsreiches Werk »Die Kunst der Fuge«, lang anhaltenden Applaus.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Lohr
  • Andrea Geßner
  • Johann Sebastian Bach
  • Musiker
  • Musikinstrumente
  • Münchner Philharmoniker
  • Norddeutscher Rundfunk
  • Orchestermusiker
  • Sebastian Bach
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!