Birkenfeld

Kurt Hörning: Ein "Urgestein" wird 80

Kamen zur Geburtstagsfeier zusammen: (von links) Hörnings Enkel Nico, Konstantin und Antonia, der Jubilar Kurt Hörning, Bürgermeister Achim Müller und Helmut Neder vom Sportverein Birkenfeld. Foto: Gerhard Schmitt

Seinen 80. Geburtstag feierte Kurt Hörning aus Birkenfeld mit seiner Frau Rosemarie, den beiden Söhnen Michael und Matthias, Schwiegertochter Daniela, den drei Enkelkindern Nico, Konstantin und Antonia sowie Verwandten, Freunden und Nachbarn. Auch Bürgermeister Achim Müller gratulierte dem rüstigen und stets fröhlichen Jubilar herzlich. Für den Sportverein Birkenfeld, in dem der Jubilar seit 67 Jahren Mitglied ist und für den er früher aktiv Fußball gespielt hat, gratulierte der Vorstand Helmut Neder.

Gelernt hat Kurt Hörning in der Zimmerei von Werner Heußlein in Billingshausen. Danach arbeitete er viele Jahre in der Baubranche und wird im Sommer für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt geehrt. Stolz, aber auch mit einem Augenzwinkern, zeigte er beim Geburtstagskaffee die Einladung zur Dampferfahrt auf der „Alten Liebe“. Bis 1972 hat er mit seiner Frau in der Regiestraße gewohnt, ehe er sein Haus im Birkenweg baute. Die Söhne erinnerten sich, wie er mit seiner Frau oft bis in die Morgenstunden gewerkelt hat. Er ist ein Urgestein des Birkenfelder SPD-Ortsverbandes und richtete über viele Jahre zusammen mit dem Ortsverband das alljährliche Ostereiersuchen auf seiner Wiese am Waldrand aus. Kurt Hörning ist gerne in seinem Garten und liebt die Natur. Regelmäßig besucht er mit seiner Frau das Schützen-Café des Schützen-Clubs.

Schlagworte

  • Birkenfeld
  • Gerhard Schmitt
  • Achim Müller
  • Freunde
  • Gewerkschaften
  • Gärten
  • Nachbarn
  • Ortsverbände
  • SPD-Ortsverbände
  • Schwiegertöchter
  • Söhne
  • Verwandte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!