Main-Spessart

Kurzarbeit in Main-Spessart stark angestiegen

Über 500 Arbeitnehmer mehr in Kurzarbeit als noch im November, meldet die Agentur für Arbeit.
Symbolbild Arbeitsagentur Foto: Uwe Anspach/dpa

Im Landkreis Main-Spessart ist laut Agentur für Arbeit aktuell für 1204 Arbeitnehmer Kurzarbeit angezeigt. Im November waren es noch über 500 weniger. Den Löwenanteil an Kurzarbeitern und an der Steigerung macht Bosch Rexroth in Lohr aus. Die Zahl der Betriebe, die Kurzarbeit angemeldet haben, ist von November bis Januar hingegen nur von 15 auf aktuell 17 gestiegen.

Auswertungen darüber, in welchem Umfang die Kurzarbeit auch tatsächlich in Anspruch genommen wird, gebe es frühestens im Berichtsmonat Mai 2020, teilt Wolfang Albert, Pressesprecher der Arbeitsagentur Würzburg, mit.

Schlagworte

  • Lohr
  • Björn Kohlhepp
  • Agenturen
  • Arbeit und Beruf
  • Arbeitsagenturen
  • Bosch Rexroth AG
  • Kurzarbeit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.