SCHOLLBRUNN

Langholzfahrzeug kippte um: Sechsstelliger Schaden

Im weichen Bankett eingesunken ist am Montag ein 49-Jähriger mit seinem voll beladenen Langholzfahrzeug. Die Fahrt endete im Graben.
Langholzfahrzeug kippte um: sechsstelliger Schaden
Glück im Unglück hatte am Montag der Fahrer eines Langholzfuhrwerks, der auf der kurvenreichen Strecke zwischen Schollbrunn und Hasloch (Lkr. Main-Spessart) mit seinem voll beladenen Laster verunglückte. Foto: Foto: Berthold Diem
Glück im Unglück hatte am Montag der Fahrer eines Langholzfuhrwerks, der auf der kurvenreichen Strecke zwischen Schollbrunn und Hasloch (Lkr. Main-Spessart) mit seinem voll beladenen Laster verunglückte. Auf der Fahrt bergab war der 49-Jährige nach Polizeiangaben gegen 12.10 Uhr in einer Linkskurve mit den Rädern ins aufgeweichte Bankett geraten, das Fahrzeug sank ein und kippte um. Dabei wurde der Fahrer leicht verletzt und wurde vorsorglich vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 100 000 Euro. Die Baumstämme wurden auf einen anderen Lastzug umgeladen, das ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen