MARKTHEIDENFELD

Laurenzi: Aus der Hölle in den Himmel

15 Leser der Main-Post durften auf Einladung der Stadt Marktheidenfeld, der Schausteller und des Festwirts einen Blick hinter die Kulissen der Laurenzi-Messe werfen.
15 Leser der Main-Post durften auf Einladung der Stadt Marktheidenfeld, der Schausteller und des Festwirts einen Blick hinter die Kulissen der Laurenzi-Messe werfen. Foto: Heidi Vogel

„Ich konnte mir im Vorfeld nicht vorstellen, was mich bei der Laurenzi-Backstage-Tour erwartet. Aber jetzt bin ich rundum versorgt – mit interessanten Informationen, Essen und Trinken. Und außerdem haben wir etliche Fahrgeschäfte ausprobiert“, sagte Heidi Schuck aus Uettingen voller Begeisterung. Gemeinsam mit 14 weiteren Lesern der Main-Post hatte sie an dem knapp vierstündigen Rundgang über den Festplatz teilgenommen und einen äußerst kurzweiligen Nachmittag erlebt.

„Wir befinden uns hier beim Klassiker der Fahrgeschäfte, dem Musikexpress“, erklärte Werner Baumeister, der Sprecher der Schausteller, am Montagnachmittag zusammen mit Harald Michalke vom Ordnungsamt der Stadt Marktheidenfeld. „Das war ganz schön schnell“, bekannte der achtjährige Kai Engelhart nach der rasanten Fahrt mit einem Lächeln.

Soeben noch in den Wägen, führte Marvin Dreßen, der Betreiber des beliebten Familienfahrgeschäfts, die Gäste hinter die Kulissen, sprich unter die Fahrbahn. Dreßen ist zum ersten Mal auf Laurenzi dabei und erklärte, dass der Musikexpress mit 12,5 Umdrehungen pro Minute unterwegs ist, von Hand auf- und abgebaut und hierbei stets vom TÜV wie auch vom Ordnungsamt überprüft wird.

„Fahren Sie mal zur Hölle“, forderte Peter Jollberg mit einem Schmunzeln wenig später die Gäste auf, sich in die vergitterten Gondeln der 2,4 Millionen Euro teuren Geisterbahn zu begeben. Aus der „Hölle“ ging es dann direkt nebenan mit dem Riesenrad in den Himmel.

Wieder auf der Erde, führte der Weg zum Schokotempel von Andrea und Rainer Müller. „Wir beziehen unser Obst aus der Region und produzieren alles frisch im Wagen“, erklärte Rainer Müller, während seine Frau Andrea Kostproben der leckeren Schokofrüchte an die Gäste verteilte. „Jetzt bin ich auf den Geschmack gekommen, da werde ich künftig nicht mehr einfach so dran vorbeigehen“, schwärmte Andrea Dürr aus Marktheidenfeld angesichts der süßen Köstlichkeiten.

Anschließend führte der Weg zum „Kartoffelglück“ von Fredi Klimkeit, wo Laurenzi-Fan Jürgen Glaus aus Estenfeld, der tags zuvor 50 Jahre alt geworden war und die Backstage-Tour von seiner Frau Rita als Geburtstagsüberraschung erhalten hatte, frische Kartoffelchips zubereiten durfte. Reißenden Absatz fanden auch die aus rohen Kartoffeln hergestellten Pommes oder die Twister-Locken aus Kartoffelpüree. „Wir wenden das doppelte Frittierverfahren an, wodurch die Pommes knuspriger und weniger fettig, aber geschmacksintensiver sind“, erklärte Fredi Klimkeit, der bereits zum fünften Mal auf der Messe vertreten ist.

Am Stand von Jessica Heppenheimer, die erstmals ihre vegetarischen Spezialitäten anbietet, hatte dann Kai Engelhart seinen großen Auftritt. Ausgestattet mit einer Schürze und Schöpflöffel erfüllte er die Wünsche der Gäste, reichte Gemüseschälchen oder Champignons in Bierteig und erhielt zur Belohnung einen kräftigen Applaus.

Anschließend ging es mit dem Kettenkarussell noch einmal in luftige Höhen. „Das war ein tolles Erlebnis“, sagte Gerlinde Klieeisen aus Marienbrunn, die seit 30 Jahren nicht mehr Karussell gefahren war, hernach freudestrahlend.

Zum Abschluss gewährte Festwirt Jochen Papert zunächst einen Blick hinter die Kulissen des Festzelts, wo in einem eigenen Küchen-Container für die Belegschaft gekocht und auch der Kartoffelsalat für die Gäste täglich frisch zubereitet wird. Im Festzelt, bei Leberkäsweck und Getränk, endete schließlich die siebte Backstage-Tour im 70. Laurenzi-Jahr.

Rückblick

  1. Papert verliert Michaelis-Messe: Was heißt das für Laurenzi?
  2. Der moderne Nomade: Wie Schausteller heute leben
  3. Bürgermeisterin, Polizei, BRK: So lief die Laurenzi-Messe
  4. Musikfeuerwerk: Die schönsten Bilder zum Ende von Laurenzi
  5. 71. Laurenzi-Messe: Rund 120 000 Besucher feierten mit
  6. Vielfalt der Heimat: Gautrachtenfest in Marktheidenfeld
  7. "Brückenzauber" auf der Laurenzimesse: das Musikfeuerwerk
  8. Maria und Roswitha: Eine echte Laurenzi-Freundschaft
  9. Streitgespräch zu Laurenzi: Sind Feuerwerke noch zeitgemäß?
  10. Blasmusik und deftiges Frühstück: Frühschoppen auf Laurenzi
  11. Laurenzi-Messe: Das sind Eure Party-Bilder
  12. Laurenzi: Platzverbot für 15-Jährige und Alkoholkontrollen
  13. "Würzbuam" sorgen für volles Zelt und tolle Stimmung
  14. Etwas für's Herz: die Wildecker Herzbuben in Marktheidenfeld
  15. Kinder staunten über Meister Blauknopfs Wunderkoffer
  16. Laurenzi: Nachtwache des Hundesportvereins schnappte Täter
  17. Laurenzi-Verlosung: Hauptgewinn geht an den Niederrhein
  18. Blick hinter die Kulissen der Marktheidenfelder Laurenzi-Messe
  19. Wildecker Herzbuben: "Herzilein" auf der Laurenzi
  20. Malle-Star Peter Wackel bringt Laurenzi-Festzelt zum Tanzen
  21. Bunter Festzug zur Laurenzi-Messe in Marktheidenfeld
  22. Platzwunden und Pöbeleien: Viel Gewalt bei Laurenzi-Auftakt
  23. Tanz, Musik und Festzug: jetzt ist wirklich Laurenzi-Messe
  24. Laurenzi-Messe: Mit drei Schlägen war's passiert
  25. Laurenzi-Messe: Auf Haarspray und große Taschen verzichten
  26. Blick hinter die Kulissen der Laurenzi: Gewinner stehen fest
  27. Laurenzi-Messe: Drei kostenlose Altstadtführungen
  28. Laurenzi-Fahrgeschäfte: Hinter den Kulissen beim Aufbau
  29. 13 Sonderbuslinien zu Laurenzi unterwegs
  30. Sicher auf Laurenzi: Schüler drehten sehenswerte Reportage
  31. 35 Jahre Laurenzi-Marktleiter: Unterwegs mit einem Urgestein
  32. Stadt: Laurenzi hätte kaum besser laufen können
  33. Laurenzi: Beleidigungen gegen Polizei leider salonfähig
  34. Lichterspektakel zum Laurenzi-Abschluss
  35. Kurz vorm Laurenzi-Ende nicht müde
  36. Laurenzi-Erinnerung: Anne und der Eisbär
  37. Arrestzelle statt Festzelt
  38. Zur 70. Laurenzi: Zeitzeugen erinnern sich
  39. Jubeln und Singen mit Andy Borg und den Hofmann-Schwestern
  40. So ein schöner Tag mit Donikkl
  41. Viel Alkohol, viel Arbeit für die Polizei
  42. Laurenzi: Aus der Hölle in den Himmel
  43. Gutscheine und Präsentkörbe bei der Laurenzi-Verlosung
  44. Laurenzi-Feuerwerk findet statt
  45. Streitigkeiten und Beschädigungen auf Laurenzi
  46. Leserforum: Genau die richtigen Argumente!
  47. Trachten auf der Mess': In oder out?
  48. Laurenzi: Patrick Lindners Tür zum Paradies
  49. Mit dem Sechsspänner durch die Stadt
  50. Laurenzi: Jugendliche benehmen sich daneben

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Marktheidenfeld
  • Laurenzimesse Marktheidenfeld
  • Rainer Müller
  • Stadt Marktheidenfeld
  • TÜV
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!