MARKTHEIDENFELD

Laurenzi: Beleidigungen gegen Polizei leider salonfähig

Präsenz zeigen und eingreifen: Die Polizei hatte während der 70. Laurenzi-Messe in Marktheidenfeld alle Hände voll zu tun.
Präsenz zeigen und eingreifen: Die Polizei hatte während der 70. Laurenzi-Messe in Marktheidenfeld alle Hände voll zu tun. Foto: Ralf Thees

Die „Laurenzi-Messe 2018“ war durch einen hohen Arbeitsaufwand für die Polizei und eine hohe Aggressivität gegenüber den Einsatzkräften gekennzeichnet, gibt die Polizeiinspektion Marktheidenfeld in einer Pressemitteilung bekannt. Insgesamt hat die Polizei gut 50 Einsätze während oder im Anschluss an die Veranstaltung gezählt, die in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Messegeschehen stehen. „Beleidigungen, absolut unter der Gürtellinie, und eine weit verbreitete Respektlosigkeit gegenüber den Einsatzkräften und Rettungsdiensten scheinen zumindest für einen kleinen Teil des polizeilichen Gegenübers langsam salonfähig zu werden“, klagt Wolfgang Gmelch, Leiter der Polizeiinspektion Marktheidenfeld.

Widerstand mit drei Promille

In fast allen Fällen von wie Körperverletzungen, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte oder tätliche Angriffe auf Polizeibeamte haben die mutmaßlichen Täter zum Teil erheblich unter Alkoholeinfluss gestanden. Der „Spitzenreiter“, wie die Polizei schreibt, hatte drei Promille. Die Einsatzzeiten, teilweise bis in die frühen Morgenstunden, würden deutlich den Zusammenhang mit der geöffneten Innenstadtgastronomie belegen, so Gmelch. Der einsatzreichster Tag war der Abend von Dienstag auf Mittwoch vor dem Feiertag.

Sicherheitskonzept hat funktioniert

Die Zusammenarbeit mit dem Sicherheitsdienst habe reibungslos funktioniert. Taschenkontrollen seien von von den Besuchern durchwegs akzeptiert worden, es sei zu keinen Beschwerden bei der Polizei gekommen. Die Vorankündigung dieser Kontrollen in der Presse sei positiv gesehen worden.

Das gemeinsam mit der Stadt Marktheidenfeld ausgearbeitete Sicherheitskonzept war ausgewogen und der momentanen Gefährdungslage angepasst, so die Pressemittelung. Es sei zu keinen größeren Sicherheitsstörungen gekommen.

Volltrunkenheit, die nicht mehr messbar war

Die Beanstandungen im Bereich Jugendschutz wurden alle im Zusammenhang mit Alkohol festgestellt, leider teilweise mit sehr hohen Promillewerten. „Werte über ein Promille bis hin zur völligen Volltrunkenheit, die nicht mehr messbar war, wurden festgestellt“, schreibt Gmelch. Die Jugendschutzkontrollen seien von der Polizei in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt durchgeführt worden.

Ein überarbeitetes Verkehrskonzept führte laut Pressemitteilung zu einer Verbesserung der Information von anreisenden Messebesuchern, es kam zu keinem einzigen abgeschleppten Fahrzeug. Mit drei festgestellten Trunkenheitsfahrten lag das Ergebnis auf dem gleichen Niveau wie im vergangenen Jahr.

Kinder auf Laurenzi verloren, Vater betrunken daheim

Kopfschütteln bei der Polizei verursachte ein Einsatz in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag als ein 13-und 14-jähriges Geschwisterpaar seinen Vater verloren hatte. Dieser konnte eineinhalb Stunden später zu Hause, erheblich alkoholisiert, erreicht werden. „Er dachte, seine Kinder wären irgendwie bei Bekannten untergekommen und ist mit dem Taxi nach Hause gefahren“, schreibt der Leiter der Polizeiinspektion Marktheidenfeld.

Ein rabiater Schausteller, der am letzten Laurenzi-Abend noch während des laufenden Festbetriebes mit seinem Lkw durch die Festbesucher das Gelände verlassen wollte, wurde durch eine Polizeistreife daran gehindert, so Gmelch. Die Uneinsichtigkeit führte dazu, dass ihm zeitweise der Fahrzeugschlüssel abgenommen werden musste.

Laurenzi-Delikte in Zahlen

Die Delikte rund um die Laurenzi-Messe im Einzelnen meldet die Polizei: zwölf Körperverletzungen, sechsmal Widerstand und tätlicher Angriff auf Polizeibeamte, fünf Beleidigungen von Polizeibeamten (nur die „groben“ Fälle), dreimal sonstige Beleidigungen, zwei sexuelle Belästigungen, vier „Verlorengegangene“, vier Verstöße nach dem Waffengesetz, acht Verstöße nach dem Jugendschutzgesetz (alles wegen Alkohol), drei Trunkenheitsfahrten, drei Sachbeschädigungen, acht polizeiliche festgestellte volltrunkene Personen und ein Wildpinkler – letzteres konnte die Polizei aber kaum kontrollieren, schreibt Wolfgang Gmelch.

Rückblick

  1. Papert verliert Michaelis-Messe: Was heißt das für Laurenzi?
  2. Der moderne Nomade: Wie Schausteller heute leben
  3. Bürgermeisterin, Polizei, BRK: So lief die Laurenzi-Messe
  4. Musikfeuerwerk: Die schönsten Bilder zum Ende von Laurenzi
  5. 71. Laurenzi-Messe: Rund 120 000 Besucher feierten mit
  6. Vielfalt der Heimat: Gautrachtenfest in Marktheidenfeld
  7. "Brückenzauber" auf der Laurenzimesse: das Musikfeuerwerk
  8. Maria und Roswitha: Eine echte Laurenzi-Freundschaft
  9. Streitgespräch zu Laurenzi: Sind Feuerwerke noch zeitgemäß?
  10. Blasmusik und deftiges Frühstück: Frühschoppen auf Laurenzi
  11. Laurenzi-Messe: Das sind Eure Party-Bilder
  12. Laurenzi: Platzverbot für 15-Jährige und Alkoholkontrollen
  13. "Würzbuam" sorgen für volles Zelt und tolle Stimmung
  14. Etwas für's Herz: die Wildecker Herzbuben in Marktheidenfeld
  15. Kinder staunten über Meister Blauknopfs Wunderkoffer
  16. Laurenzi: Nachtwache des Hundesportvereins schnappte Täter
  17. Laurenzi-Verlosung: Hauptgewinn geht an den Niederrhein
  18. Blick hinter die Kulissen der Marktheidenfelder Laurenzi-Messe
  19. Wildecker Herzbuben: "Herzilein" auf der Laurenzi
  20. Malle-Star Peter Wackel bringt Laurenzi-Festzelt zum Tanzen
  21. Bunter Festzug zur Laurenzi-Messe in Marktheidenfeld
  22. Platzwunden und Pöbeleien: Viel Gewalt bei Laurenzi-Auftakt
  23. Tanz, Musik und Festzug: jetzt ist wirklich Laurenzi-Messe
  24. Laurenzi-Messe: Mit drei Schlägen war's passiert
  25. Laurenzi-Messe: Auf Haarspray und große Taschen verzichten
  26. Blick hinter die Kulissen der Laurenzi: Gewinner stehen fest
  27. Laurenzi-Messe: Drei kostenlose Altstadtführungen
  28. Laurenzi-Fahrgeschäfte: Hinter den Kulissen beim Aufbau
  29. 13 Sonderbuslinien zu Laurenzi unterwegs
  30. Sicher auf Laurenzi: Schüler drehten sehenswerte Reportage
  31. 35 Jahre Laurenzi-Marktleiter: Unterwegs mit einem Urgestein
  32. Stadt: Laurenzi hätte kaum besser laufen können
  33. Laurenzi: Beleidigungen gegen Polizei leider salonfähig
  34. Lichterspektakel zum Laurenzi-Abschluss
  35. Kurz vorm Laurenzi-Ende nicht müde
  36. Laurenzi-Erinnerung: Anne und der Eisbär
  37. Arrestzelle statt Festzelt
  38. Zur 70. Laurenzi: Zeitzeugen erinnern sich
  39. Jubeln und Singen mit Andy Borg und den Hofmann-Schwestern
  40. So ein schöner Tag mit Donikkl
  41. Viel Alkohol, viel Arbeit für die Polizei
  42. Laurenzi: Aus der Hölle in den Himmel
  43. Gutscheine und Präsentkörbe bei der Laurenzi-Verlosung
  44. Laurenzi-Feuerwerk findet statt
  45. Streitigkeiten und Beschädigungen auf Laurenzi
  46. Leserforum: Genau die richtigen Argumente!
  47. Trachten auf der Mess': In oder out?
  48. Laurenzi: Patrick Lindners Tür zum Paradies
  49. Mit dem Sechsspänner durch die Stadt
  50. Laurenzi: Jugendliche benehmen sich daneben

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Marktheidenfeld
  • Beleidigung
  • Laurenzimesse Marktheidenfeld
  • Sicherheitskonzepte
  • Stadt Marktheidenfeld
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
5 5
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!