Zellingen

Leitplanke gestreift

Am Sonntag gegen 11.50 Uhr fuhr eine 40-jährige Autofahrerin auf der B 27 von Würzburg in Richtung Karlstadt mit ihrem kleinen Sohn auf der Rücksitzbank im Kindersitz. Als dieser plötzlich zu schreien begann, drehte sie sich um und kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie streifte die Leitplanke, so dass das Auto rechts von vorne bis hinten stark verkratzt wurde, so der Polizeibericht. Die Fahrerin fuhr anschließend weiter bis Gemünden und meldete den Unfall dort bei der Polizei. Am Opel entstand Schaden von rund 3000 Euro. Außerdem wurde die Leitplanke verschrammt. Dieser Schaden wird auf etwa 300 Euro beziffert.

Schlagworte

  • Zellingen
  • Auto
  • Autofahrer
  • Debakel
  • Opel
  • Polizei
  • Polizeiberichte
  • Schäden und Verluste
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!