HAFENLOHR

Leserforum: Schlechtes Geschäft

Zur Veröffentlichung des CSU-Landtagsabgeordneten Schwab vom 6. September mit dem Titel „Deutschland verdient an Hilfspolitik“:
Deutschland sei Dank Zinseinnahmen von 2,9 Milliarden Euro seit 2010 ein großer Profiteur der Hilfspolitik für Griechenland, das hat jüngst auch der CSU-Landtagsabgeordnete Schwab in einer in der Main Post veröffentlichten Stellungnahme festgestellt. Unberücksichtigt bleibt dabei, dass die damit verbundene Niedrigzinspolitik Sparern, Lebensversicherungen und betrieblichen Rentenkassen jährlich zweistellige Milliardenbeträge an Zinsverlusten kostet, und dies alles zulasten der deutschen Bürger. Deutschland haftet bei den drei Griechenland-Rettungspaketen in Höhe von 270 Milliarden Euro mit 80 Milliarden Euro. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen