Karlburg

Leserforum: Wann wird der Not-Aus-Knopf gedrückt?

Leserbrief zum Artikel „Bauamt stellt B 26n-Variante vor“ (erschienen im Lokalteil Karlstadt am 2. Dezember):  

Die Straßenplaner machen den Job, für den sie von der Politik beauftragt sind, nämlich Straßen planen. Im Falle der B26 n völlig neue Straßen. Fragen zu Naturschutz, Landschaftsschutz, Erhalt der Schönheit der Landschaft, Naherholung, Klimaschutz, Lärmschutz, Flächenverbrauch und Kosten/Nutzen-Abwägung spielen da nur am Rande eine Rolle. 

Das sind aber Fragen, die aus meiner Sicht und aus Sicht vieler betroffener Menschen wichtig sind. Wichtiger, als dem Verkehr den Weg zu ebnen und ein Projekt voranzutreiben, das vor über 40 Jahren als Verkehrsentlastung für Würzburg geplant war und heute nach dem sechsspurigen Ausbau der A3 und dem geplanten sechsspurigen Ausbau der A7 nicht mehr zeitgemäß ist.

 Wann endlich suchen die hier verantwortlichen Politiker lokale, flächenschonende und kostengünstige Lösungen? Wann endlich handeln sie im Sinne der Menschen, denen Klimaschutz und nachhaltiger Umgang mit den Ressourcen dieser Erde wichtig ist? 

Wann endlich folgen den Lippenbekenntnissen zu Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Flächenverbrauch Taten? Wann endlich drücken die verantwortlichen Politiker den Not-Aus-Knopf für dieses unsinnige Projekt?

Rainer Mahler 97753 Karlstadt-Karlburg

Schlagworte

  • Karlburg
  • A3 Ausbau
  • Baubehörden
  • Klimaschutz
  • Landschaften
  • Landschaftsschutz
  • Lärmschutz
  • Naturschutz
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!