Marktheidenfeld

Lied-CD von Alexander Wolf wird im Radio auf SWR 2 vorgestellt

Der Komponist Alexander Wolf (links) und der Dichter Wolf Wiechert haben eine CD mit eigenen Werken herausgebracht - reinrassigen Kunstliedern, wie sie in der Romantik geschrieben wurden. Foto: Silvia Gralla

Alexander Wolf, geboren in Wertheim, ist Pastoralreferent und Kirchenmusiker aus Marktheidenfeld. Einen Namen gemacht hat sich der 49-Jährige aber auch als Komponist: Er vertonte 30 Gedichte von Wolf Wiechert, einem ehemaligen Gymnasiallehrer, der im Wertheimer Stadtteil Nassig eine zweite Heimat gefunden hat.

In diesem Sommer erschien bei Genuin die Lied-CD „Besser du redest nicht weiter darüber“ der beiden. Diese wird nach den Weihnachtsfeiertagen, am Freitag, 27. Dezember, zwischen 10 und 12 Uhr, im Radio zu hören sein: Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, wird Ines Pasz die Lied-CD auf SWR 2 im "Treffpunkt Klassik" vorstellen.

In der Fachwelt habe die CD "ein überaus positives Echo ausgelöst", heißt es in der Pressemitteilung weiter. So habe Philipp Cavert auf NDR-Klassik festgehalten: "Alexander Wolf und Wolf Wiechert. Diese beiden sind dabei, die Gattung Liedgesang für das 21. Jahrhundert neu zu definieren. Ihre zugänglichen Miniaturen dürften eine Überraschung für all jene sein, die den Begriff Kunstlied bislang vor allem mit Schubert und Loewe in Verbindung gebracht haben."

In einem ausführlichen Interview mit Dichter und Komponist auf Radio Opera konstatierte Blagoy Apostolov: "Musik, die umarmt – also, wir umarmen sie auch." Und beim CD-Tipp auf BR-Klassik schließlich legte Matthias Keller den Zuhörern ans Herz: Eine CD für alle Freunde des modernen Kunstliedes geistvollen Zuschnitts! … Und wer diese CD einlegt, der sieht sich konfrontiert mit einem erstaunlichen musikalischen Kosmos - sowohl kompositorisch wie auch von der Interpretenseite her …“

Schlagworte

  • Marktheidenfeld
  • Alexander Wolf
  • Komponistinnen und Komponisten
  • Südwestrundfunk
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!