Lohr

Lisa Eckhart in der Lohrer Stadthalle

Lisa Eckhart kommt mit "Die Vorteile des Lasters" am Freitag, 28. Februar, nach Lohr. Foto: Franziska Schrödinger

Am Freitag, 28. Februar, kommt Lisa Eckhart mit „Die Vorteile des Lasters“ in die Stadthalle Lohr. Einlass und Abendkasse sind ab 19 Uhr. Beginn ist um 20 Uhr.

Ihre Worte sind messerscharf, ihre Gedankenspiele explosiv: Wenn Lisa Eckhart mit rabenschwarzem Humor über ihr Publikum fegt, hinterlässt sie nicht nur verbrannte Erde – sondern in den rauchenden Köpfen ihrer Zuhörer auch die Gewissheit, dass hier gerade eine der besten Kabarettistinnen am Werk ist, heißt es in der Ankündigung.

1992 erblickte die Wort-Akrobatin im österreichischen Leoben das Licht der Welt. Nach ihrer Schulzeit in Graz zog es sie nach Wien, Paris, London und Berlin. Während ihres Studiums entdeckte sie den Poetry Slam für sich und avancierte innerhalb kürzester Zeit zum gefeierten Star der Szene. Das reichte ihr aber nicht. Kurzerhand eroberte sie auch noch das österreichische Kabarett. Kaum jemand kann mit schwarzem Humor und dunkelster Satire so gut jonglieren wie Lisa Eckhart.

Die sieben Todsünden bilden den Inhalt ihres aktuellen Programms "Die Vorteile des Lasters". Es beginnt mit den Worten "Es war nicht alles schlecht unter Gott". Veranstalter ist ktm-events

Vorverkauf ab sofort bei Tabak-Hartmann (Lohr), Richards Weineck (Lohr), Touristikinformation (Lohr), Lotto Toto Kneitz (Karlstadt), Touristikinformation (Gemünden) und allen bekannten Vorverkaufsstellen bundesweit.  Tickets online: www.ktm-events.de und www.adticket.de

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Lohr
  • Abendkasse
  • Humor
  • Kabarett
  • Kabarettistinnen und Kabarettisten
  • Satire
  • Stadthalle Lohr
  • Stadthallen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!