FRAMMERSBACH

Loch in Straße größer: Haus unbewohnbar?

Das durch einen Wasserrohrbruch entstandene Loch ist am Montag noch größer geworden. Womöglich ist ein Kran schuld am Rohrbruch.
Das Loch in der Gartenstraße ist am Montag noch einmal gewachsen, so dass es am Nachmittag etwa vier mal vier Meter breit war. Foto: Fotos: Björn Kohlhepp
Das durch einen Wasserrohrbruch und Unterspülung am Samstagabend gegen 22 Uhr in der Gartenstraße in Frammersbach entstandene Loch vor dem Anwesen Hausnummer 12 ist am Montag noch größer geworden. Große Asphaltteile und weitere Teile des gepflasterten Gehsteigs brachen im Laufe des Tages in die Grube. Zu nah darf man an das am Montagnachmittag etwa vier mal vier Meter große und 1,5 Meter tiefe Loch nicht herangehen, weil der Hohlraum unter der Straße und dem Gehsteig rund fünf mal fünf Meter groß ist. Haus derzeit nicht bewohnbar Das Nachkriegswohnhaus daneben darf zur Zeit nicht bewohnt werden, die darin ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen