Lohr

Lohrer Geschichtsverein wird 60

Die Erforschung der Stadt- und Heimatgeschichte hat in Lohr eine lange Tradition. Vor 60 Jahren gründete sich dafür der Geschichts- und Museumsverein. Aktuell ist der Verein unter anderem mit der Rehabilitierung des jüdischen Ehrenbürgers Josef Schloßmann und der Geschichte des Klosters Neustadt beschäftigt.
Die Unterstützung des Spessartmuseums im Lohrer Schloss ist eine der Aufgaben, die sich der seit 60 Jahren bestehende Geschichts- und Museumsverein Lohr auf die Fahnen geschrieben hat. Foto: Thomas Josef Möhler
Die Erforschung der Stadt- und Heimatgeschichte hat in Lohr eine lange Tradition. Vor 60 Jahren gründete sich dafür der Geschichts- und Museumsverein. Aktuell ist der Verein unter anderem mit der Rehabilitierung des jüdischen Ehrenbürgers Josef Schloßmann und der Geschichte des Klosters Neustadt beschäftigt.Im 19. Jahrhundert befassten sich Kaplan Georg Höfling und Friedrich Stein im Rahmen der von König Ludwig I. geförderten Geschichtsbegeisterung mit der Historie ihrer Heimatstadt Lohr.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen