LOHR/WALDSASSEN

Lohrerin legt ewige Profess ab

Ewiges Ordensgelübde: Schwester Maria Sophia (Erika) Schlembach aus Lohr unterzeichnet in der Abtei der Zisterzienserinnen in Waldsassen die Professurkunde in Gegenwart von Abt Andreas Range und Äbtissin Maria Laetizia. Links der ebenfalls aus Lohr stammende Domvikar Simon Mayer. Foto: Johannsen

Am Fest Mariä Lichtmess legte Schwester Maria Sophia (Erika) Schlembach aus Lohr ihre ewige Profess in der Abtei der Zisterzienserinnen in Waldsassen ab. 2007 trat die junge Frau aus Lohr nach einer Ausbildung zur staatlich geprüften Bautechnikerin in die Oberpfälzer Abtei ein.

Nach dem Postulat und der zeitlichen Profess bindet sich Schwester Sophia durch die Ewige Profess nun dauerhaft an die Abtei.

In einem feierlichen Gottesdienst, den Abt Andreas Range aus der Zisterzienserabtei Marienstatt im Westerwald mit zahlreichen Konzelebranten feierte, gab die junge Frau in die Hände der Äbtissin Mutter M. Laetizia ihr Professversprechen ab.

Den feierlichen Gottesdienst gestaltete die angereiste Männerschola der Kantorei St. Michael. Bis zu ihrem Eintritt ins Kloster war Schwester Sophia ein engagiertes Mitglied der Kantorei.

Pfarrer Sven Johannsen und Domvikar Simon Mayer überbrachten die Segenswünsche der Lohrer Stadtpfarrei St. Michael.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Abteien
  • Bautechniker
  • Simon Mayer
  • Sven Johannsen
  • Zisterzienser
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
2 2
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!