Sackenbach

Ludwig Schmitt ist tot: Sicherheit der Mitbürger war für ihn Herzenssache

Ludwig Schmitt, früherer Kreisbrandinspektor und Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande, ist am Mittwoch im Alter von 90 Jahren gestorben. Neben der Feuerwehr konnten auch einige Vereine auf sein Engagement zählen.
Für Feuerwehren und Sicherheit aktiv: Ludwig Schmitt ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Foto: Gisela Büdel
Ludwig Schmitt, früherer Kreisbrandinspektor und Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande, ist am Mittwoch im Alter von 90 Jahren gestorben. Neben der Feuerwehr konnten auch einige Vereine auf sein Engagement zählen. Bei Rexroth arbeitete er 50 Jahre lang, er war dort erster Sicherheitsingenieur: Schutz und Sicherheit seiner Mitmenschen lagen ihm am Herzen. Als Schlosser-Lehrling gestartet Zur Welt kam Ludwig Schmitt im April 1929 in der Lohrer Kellereigasse als Sohn des Schreinermeisters Franz Schmitt. Seine Mutter stammte aus dem Café Salzmann an der Hauptstraße (heute Raiffeisenbank-Stadtfiliale). ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen