Karlstadt

Magische Geschichten am Flügel

Samira Spiegel begeisterte mit ihrem Klavierkonzert im Rahmen der Reihe "Meisterschüler am Klavier" im Bürgersaal des Karlstadter Rathauses.
Samira Spiegel begeisterte mit ihrem Klavierkonzert im Rahmen der Reihe "Meisterschüler am Klavier" im Bürgersaal des Karlstadter Rathauses. Foto: Günter Roth

Trotz der Corona-Krise zeigten rund 40 Musikliebhaber den Mut, das Klavierkonzert der Meisterschülerin Samira Spiegel im Bürgersaal des Historischen Rathauses zu besuchen - und sie wurden hoch belohnt dafür. Was die 26-Jährige ihrem Flügel entlockte, gehört mit Sicherheit zum Besten, was bislang unter vergleichbaren Bedingungen dort zu hören war. Bravo-Rufe noch vor der Pause und lang anhaltender Beifall zum Schluss bewiesen die Zufriedenheit des Publikums.

Spiegel bot ihren Gästen ein abwechslungsreiches Programm. Angefangen mit Beethovens Waldsteinsonate, die als reines Klavierkonzert mit einer außergewöhnlichen Klangfülle begeisterte. Besonders im dritten Satz, dem Rondo, zeigte sie bei anspruchsvollen Oktavläufen und mehrstimmigen Trillern ihre Virtuosität. Besondere Anforderungen an die linke Hand stellte Frédéric Chopins Etüde in cis-moll, doch gerade bei dem fulminanten Presto zeigte die Künstlerin hier ihr besonderes Können, Perfektion und Leichtigkeit zu vereinen und verschiedene Stimmungen zum Ausdruck zu bringen. Unglaublich auch, dass die junge Frau ein einstündiges Konzert ohne jedes Notenblatt vorgetragen hat.

Anspruchsvoll und voller Überraschungen dann das Stück "Schattengrenzen" des zeitgenössischen, aus Schweden stammenden Komponisten Henrik Ajax. Mit nicht einmal 20 Jahren durfte Samira Spiegel 2013 dieses Werk uraufführen. Ajax stellt hier musikalisch die Überlagerung von Lichtquellen in der Physik dar. Obwohl einerseits klar voneinander abgegrenzt, überlagern, ergänzen sie sich oder heben gegenseitig ihre Wirkung auf. So ließ die junge Pianistin am Flügel klanglich in bis zu vier verschiedenen musikalischen Ebenen "eigentlich unvereinbare Wünsche" gleichzeitig hörbar werden.

Das Ausnahmetalent Spiegel ist nicht nur Meisterin und vielfache Preisträgerin auf dem Piano, sie wurde auch als Neunjährige als Jungstudentin mit der Violine an der Musikhochschule Würzburg aufgenommen. Sowohl am Klavier als auch an der Geige hat sie inzwischen die Studiengänge mit Bestnote abgeschlossen.

Die Karlstadter Musikreihe "Meisterschüler am Klavier" hat sich in den letzten zehn Jahren einen festen Platz im Kulturgeschehen der Stadt erworben. Der nächste Klavierabend ist am 17. Mai im Historischen Rathaus.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Karlstadt
  • Günter Roth
  • Flügel und Klaviere
  • Klavierabende
  • Klavierkonzerte
  • Komponistinnen und Komponisten
  • Ludwig van Beethoven
  • Musikfans
  • Mut
  • Pianistinnen
  • Rondos
  • Studiengänge
  • Zufriedenheit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!