HOMBURG

Malzbier mit eigenem Etikett

Robin hält sein Kinderbier so fest in der Hand, als wolle er einen Schatz hüten. Ein Malztrunk ist in der Regel zwar nichts Besonderes für den siebenjährigen Bub (und Fußballer bei den Homburger Bambinis), aber was er da fest umklammert, ist ein „flüssiges Unikat“, das er mit 20 weiteren Kindern der ...
Durften kräftig die Maische unter den Augen von Boris Dürr und ihrer Lehrerin Gabriele Marshaus rühren. Schüler aus den vier Tiefensteiner Ortsteilen. FOTO Günter Reinwarth
Robin hält sein Kinderbier so fest in der Hand, als wolle er einen Schatz hüten. Ein Malztrunk ist in der Regel zwar nichts Besonderes für den siebenjährigen Bub (und Fußballer bei den Homburger Bambinis), aber was er da fest umklammert, ist ein „flüssiges Unikat“, das er mit 20 weiteren Kindern der gemischten Klasse des 1. und 2. Schuljahrgangs an der Grundschule Triefenstein teilt: ein Fläschchen Malzbier mit eigenem Etikett.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen