MARKTHEIDENFELD

Mann flieht von Marktheidenfeld bis nach Frankfurt

In einer Baustelle an der A 3 auf Höhe Marktheidenfeld streifte ein Mann aus Norddeutschland einen benachbarten Pkw. Anschließend flüchtete er vor der Polizei bis nach Frankfurt.
close-up shot of police car with flashing emergency lights on motion blurred urban street
Symbolbild: Polizeiauto Foto: Christian Horz (iStockphoto)
Am Sonntagnachmittag befuhr ein junger Mann aus Norddeutschland gegen 14.40 Uhr die A 3 bei Marktheidenfeld in Richtung Frankfurt. Wegen der verengten Fahrbahn blieb er in der Baustelle an einem Außenspiegel eines benachbarten Pkw hängen. Anschließend floh er von der Unfallstelle. Die Geschädigten versuchten, ihn zum Anhalten zu bewegen, was keinen Erfolg hatte. Nachdem die Geschädigten die Polizei verständigt hatten, sollte der Flüchtige von einer Streife der Verkehrspolizei Aschaffenburg einer Kontrolle unterzogen werden. Auch hier missachtete er alle Anhaltezeichen und fuhr unbeirrt weiter in Richtung ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen