MARKTHEIDENFELD

Margot und Erich Honecker Asyl im Pfarrhaus gewährt

Es waren nur gut zwei Monate im Jahr 1990, die Uwe Holmer weltweit bekannt machten. Der Pastor und damalige Leiter der Hoffnungstaler Anstalten Lobetal in Brandenburg bot Erich Honecker und seiner Frau Margot in seinem Pfarrhaus Asyl.
Erich Honecker zu Gast: Pastor Uwe Holmer beherbergte im Jahre 1990 den Ex-DDR-Staatsratsvorsitzenden zwei Monate lang in seinem Pfarrhaus. Foto: Foto: Martin Harth
Es waren nur gut zwei Monate im Jahr 1990, die Uwe Holmer weltweit bekannt machten. Der Pastor und damalige Leiter der Hoffnungstaler Anstalten Lobetal in Brandenburg bot Erich Honecker und seiner Frau Margot in seinem Pfarrhaus Asyl. Am Sonntagnachmittag war Holmer zu Gast bei der evangelischen Kirchengemeinde in Marktheidenfeld und er präsentierte sich, den „Mann, bei dem Honecker wohnte“, als das, was er wirklich ist: ein veritabler, missionarischer Prediger. Pfarrer Bernd Toepfer freute sich, dass zur ersten größeren Veranstaltung im neuen evangelischen Gemeindezentrum an der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen