Neustadt am Main

Maria, Neustadts Wappen und Kirche in zwei Fichtenstämmen

Die Gemeinde hatte die beiden stattlichen Bäume am Bildstock in Neustadt fällen lassen müssen. Die stehen gebliebenen Stämme bearbeitete Lisa Pfeuffer. Ein Frühwerk.
Am Bildstock links halten die Neustadter Maiandachten ab. Nachdem die beiden Fichten rechts gefällt werden mussten, durfte sich die damals 20-jährige Kettensägekünstlerin Lisa Pfeuffer an den stehen gebliebenen Stämmen versuchen. Foto: Roland Pleier
Wer von der Neustadter Spessartstraße in den Triebweg abzweigt und den Hang hoch in Richtung Gaiberg geht, der kann sie gar nicht übersehen: Die beiden Baumstümpfe, die Kettensäge-Künstlerin Lisa Pfeuffer mit Motiven aus dem Dorf gestaltet hat. Auf dem linken abgebildet ist die Madonna mit dem Jesuskind auf dem Arm, den rechten ziert eine aktuelle Ansicht der Pfarrkirche Sankt Michael und Sankt Gertrudis sowie darüber das Wappen des Dorfes, das am ersten Juli-Wochenende die Gründung seines Klosters vor 1250 Jahren feiern wird.  Die Madonna selbst kommt etwas rustikal daher. "Das war erst ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen