Marktheidenfeld

Marktheidenfeld 2018: Herausragend, fleißig, schlimm 

Es war ein Jahr der Kraftakte, der Glanzlichter, der Nachdenklichkeit und des bitteren Ringens. In der Schlusssitzung des Marktheidenfelder Stadtrates kam all dies hoch.
Eine der großen Baustellen in Marktheidenfeld ist der Bau der neuen Feuerwache, die rund 13,75 Millionen Euro kosten wird – inklusive des derzeit laufenden Abbruchs.  Foto: Joachim Spies
Das sich dem Ende zuneigende Jahr war für die Stadt am Main und ihre Stadtteile herausragend und schlimm zugleich. „Marktheidenfeld ist bunt, fleißig und erfolgreich«, betonte Bürgermeisterin Helga Schmidt-Neder in der Jahresschlusssitzung des Stadtrates am Freitagabend im Rathaus. Ihre Bilanz, der auch Ehrenbürger Armin Grein und mehrere Ehrenringträger lauschten, war beeindruckend.  Doch CSU-Fraktionschef Christian Menig, der zum dritten Mal die Schlussrede für den Stadtrat hielt, fand auch kritische Worte: „Ich denke sagen zu können, dass das Jahr 2018 nicht das ruhmreichste, erfolgreichste und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen