ZELLINGEN

Max Amrhein holte sich die Königswürde

Knapp ging es zu beim Zellinger Königsschießen. Von den 38 Erwachsenen traf Max Amrhein mit einem 80,7-Teiler am besten, dicht gefolgt von seinem Ersten Ritter Michael Koblinger mit einem 90,1-Teiler und dem Schützenmeister Ludwig Heise als Zweitem Ritter mit einem 120,9-Teiler.
Sieger, Meister, Könige: Die Schützenkönige, Vereinsmeister und Pokalsieger der Schützengesellschaft 1963 Zellingen (von links): Mercedes Gehrsitz (Götz-Pokal), Jugend-Vereinsmeisterin Vanessa Straub, Erster Ritter Michael Koblinger, Edgar ... Foto: Foto: Jürgen Kamm
Knapp ging es zu beim Zellinger Königsschießen. Von den 38 Erwachsenen traf Max Amrhein mit einem 80,7-Teiler am besten, dicht gefolgt von seinem Ersten Ritter Michael Koblinger mit einem 90,1-Teiler und dem Schützenmeister Ludwig Heise als Zweitem Ritter mit einem 120,9-Teiler. Vor der Königsproklamation war der scheidende Schützenkönig Andreas Stark traditionell mit einem Fackelzug zuhause abgeholt worden. Die Böllergruppe der Schützengesellschaft Zellingen schoss dabei Salut. Beim Jugend-König mit 13 Teilnehmern trafen die drei besten Schützen noch etwas besser als die Erwachsenen. Am Ende ging nichts über ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen