Main-Spessart

MdL Celina: Prognosen weisen auf B26n als Transitstraße hin

Angesichts der jüngsten Verkehrszahlen zur umstrittenen B26n geht die Grünen-Abgeordnete Kerstin Celina davon aus, dass der Widerstand gegen das Projekt noch zunimmt.
Kerstin Celina, Landtagsabgeordnete der Grünen, sprach in Karlstadt zur Europawahl zu Aspekten der europäischen Sozialpolitik, links Kreisvorsitzender Gerhard Kraft. Foto: Günter Roth
Die neuen Zahlen vom Bauamt Würzburg zur Verkehrswirkung der B 26n, weisen laut der Grünen-Landtagsabgeordneten Kerstin Celina deutlich auf eine Transitstraße hin. Demnach ziehe die B26n wesentlich mehr Verkehr anzieht, als bislang auf der alten B 26 durch das Werntal fahre, schreibt Celina in einer Pressemitteilung und wiederholt einmal mehr ihre Kritik an diesem Straßenprojekt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen