KARBACH

Meckernde Ziegen als Landschaftspfleger

Eine Herde von Ziegen übernimmt Pflegemaßnahmen auf den Trockenstandorten und Wacholderheiden südlich des Marktes Karbach gelegen.
Eine Herde von etwa 60 Ziegen übernimmt derzeit notwendige Landschaftspflegemaßnahmen um der Verbuschung der Trockenstandorte und Wacholderheide vorzubeugen. Foto: Foto: Josef Laudenbacher
Eine Herde von Ziegen übernimmt Pflegemaßnahmen auf den Trockenstandorten und Wacholderheiden auf der Südseite des Mühlbergs entlang des Baumhofweges südlich des Marktes Karbach gelegen. Rund fünf Dutzend Tiere erhalten als „natürliche Rasenmäher“ den wertvollen Lebensraum und schützen dadurch seltene Tier- und Pflanzenarten. Das Gemecker der Ziegenherde ist nicht zu überhören. Aber man muss schon Glück haben, wenn sie sich am Baumhofsweg gesammelt zeigen. Meist wenn sie Durst haben. Ansonsten verstecken sie sich im schattenspenden Gebüsch. Am EU-Umweltprojekt „Mainmuschelkalk“ sind ...