Karlstadt

"Medikar" Karlstadt: Mehrere Fachgebiete unter einem Dach

Praxen und medizinische Geschäfte am Schnellertor 11 und 12 wollen sich stärker vernetzen.
Einige Vertreter des "Medikar"-Hauses: Von links die Frauenärztinnen Dr. Inga Frauenschuh und Dr. Susanne Franke, Marion Neder (Matt Optik), Tomas Smol (Matt Optik und Akustik), der Chirurg Dr. Döring, Corinna Ruth (Büroorganisation Praxis Marten-Öchsner), die Ergotherapeutin Ulrike Marten-Öchsner und die Physiotherapeutin Regina Pöpl. Foto: Karlheinz Haase

Die am Schnellertor 11 und 12  in Karlstadt ansässigen Praxen und medizinischen Geschäfte betonen jetzt ihre Gemeinsamkeiten. "Medikar" nennen sie ihre Interessengemeinschaft und stellen damit heraus, dass sie allesamt im Karlstadter Gesundheitssektor tätig sind. Dazu gehören die Ergotherapiepraxis von Ulrike Marten-Öchsner, die Physiotherapeutin Regina Pöpl, die Main-Saale-Chirurgie, das Wirbelsäulenzentrum Würzburg,  die Zahnarztpraxis Eisenblätter, Matt Optik, Matt Akustik und die Frauenarztpraxis Franke.

Nicht nur optisch mit dem gemeinsamen Logo "Medikar" wollen sie auftreten, sondern ihre unterschiedlichen medizinischen und therapeutischen Fachgebiete unter einem Dach auch stärker vernetzen. Ein Beispiel: Probleme mit der Halswirbelsäule können auch mit dem Kiefer zu tun haben. "Es soll ganzheitlicher auf die Patienten geschaut werden", sagt Initiatorin Urike Marten-Öchsner. "Es war schon immer mein Traum, ein Therapiehaus zu gründen", sagt die Ergotherapeutin. Seit 1997 hat sie ihre Praxis in Karlstadt, zuerst am Kirchplatz, dann am Kübelmarkt und jetzt im eigenen Haus Am Schnellertor 11 zusammen mit der Physiotherapeutin Regina Pöpl.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Karlstadt
  • Karlheinz Haase
  • Behandlungen
  • Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten
  • Medizin
  • Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!