Karlburg

Mehr Grün am Feuerwehrhaus

Baumpflanzaktion in Karlburg.
Baumpflanzaktion in Karlburg. Foto: Thosten Hessdörfer

Nach der Pflanzung von 13 Obstbäumen im Herbst 2018 haben die Feuerwehr Karlburg und der Obst- und Gartenbauverein im Januar eine mehrreihige Hecke an der westlichen Grundstücksgrenze entlang der Kreisstraße MSP 11 gepflanzt, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Damit entsteht nach dem Anwachsen der blühenden Sträucher und Laubbäume eine Art Innenhof zum Feuerwehrhaus,“ erklärt Eugen Köhler den Grundgedanken für die Gehölzpflanzung. Thorsten Hessdörfer ergänzt als Stellvertreter im Obst- und Gartenbauverein, dass damit die exponierte Lage des Feuerwehrhauses in die offene Landschaft am Ortsrand besser eingebunden und Windschutz erreicht werden könne.

Die Pflanzung erfolgte erst jetzt, da die Pflanzen spät geliefert wurden, dann im Dezember Regen den Boden stark aufweichte und Frost am Jahresende und Anfang Januar Löcher graben unmöglich machte. Aber dank der Unterstützung der Feuerwehr mit dem stellvertretenden Kommandanten Leon Stahl und dem Vereinsvorsitzenden Benedikt Größler waren die 130 Sträucher und sieben Laubbäume schnell gesetzt.

Ein Maulbeerbaum wird noch im Frühjahr geliefert und dann muss der lebende Zaun nur noch wachsen, um auch für Vögel und Niederwild eine Heimat zu bieten, bedankt sich der Obst- und Gartenbauverein Karlburg bei allen Helfern der Aktion.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Karlburg
  • Feuerwehren
  • Frühling
  • Herbst
  • Kälte und Frost
  • Obst- und Gartenbauvereine
  • Pflanzen und Pflanzenwelt
  • Regen
  • Stahl
  • Sträucher
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!