Retzstadt

Merkwürdige Mitarbeiter in der "Residenz Schloss & Riegel"

Die Theatergruppe Retzstadt mit dem neuen Stück "Residenz Schloss & Riegel". Foto: Irene Schmitt

Die Theatergruppe Retzstadt spielt die Komödie „Residenz Schloss & Riegel“  in drei Akten von Winni Abel. Zum Inhalt: Das Rentnerehepaar Helene und Ewald Krause will nach einem Krankenhaus- bzw. Reha-Aufenthalt nicht mehr nach Hause, sondern ihren Lebensabend in einer gehobenen Seniorenresidenz verbringen, heißt es in der Pressemitteilung. Die Nichte, Frau Dr. Reschke verspricht, sich um einen geeigneten Platz in einer Einrichtung zu kümmern, doch das hat sie in ihrem Stress einfach vergessen.

Jetzt ist Eile geboten – durch ein dummes Missverständnis landen sie in einer „etwas merkwürdigen Einrichtung“. Die beiden Bewohner Kalle und Jaqueline kümmern sich ganz edelmütig um die zwei Rentner. Jaqueline müht sich damit ab, eine „mitfühlende Pflegekraft“ zu mimen und der tollpatschige Kalle schlüpft in die Rolle eines alten Mannes, der auch in dieser „Seniorenresidenz“ lebt.

Doch als die beiden Rentner Helene und Ewald immer vehementer die Annehmlichkeiten einer gehobenen Seniorenresidenz einfordern und immer häufiger auf andere merkwürdige Mitbewohner, wie den grobschlächtigen Boris, die Beamtinnen Frau Kunz und Frau Schmatz-Vollmer und die piekfeine Marlene treffen, wird das Versteckspiel zum Spießrutenlauf, der in einem grandiosen komischen Chaos endet.

Die Aufführungen finden im alten Kindergarten in Retzstadt, Wethstraße 2, statt. Termine: Samstag, 23. November, um 19 Uhr, Sonntag, 24. November, um 13 Uhr (Kinder und Senioren, Karten nur an der Kasse bei Vorstellung), Sonntag,  24. November, um 18 Uhr, Samstag, 30. November, um 19 Uhr, Sonntag, 1. Dezember, um 18 Uhr, Freitag, 6. Dezember, um 19 Uhr, Samstag, 7. Dezember, um 19 Uhr und Sonntag, 8. Dezember, um 18 Uhr.

Der Vorverkauf startet am Dienstag, 29. Oktober, in der VR Bank-Retzstadt, Tel.: (0931) 359735 oder an der Abendkasse.

Schlagworte

  • Retzstadt
  • Frauen
  • Komödie
  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Männer
  • Pflegepersonal
  • Senioren
  • Seniorenresidenzen
  • Theatergruppen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!