Eußenheim

Michl Müller begeistert beim Jubiläum des SV Eußenheim

Kabarettist scherzt über Ursula von der Leyen, singt wie Helene Fischer und informiert über Romeo und Julia. Zugabe reißt Publikum von den Sitzen.
Ein Franke unter Franken. Michl Müller erntete auf der Festzeltbühne in Eußenheim stehende Ovationen. Foto: Ernst Schneider
Fanfaren erklingen und der selbsternannte "Frängische Dreggsagg" springt auf die Bühne. Der Eußenheimer Sportverein holte zu seinem 90. Geburtstag den fernsehbekannten Kabarettisten zu sich auf die Bühne und der machte mit seinem aktuellen Dreistundenprogramm "Müller ... nicht Shakespeare" Furore. Während er sich anfangs mit Eußenheim beschäftigte und erstaunlicherweise beinahe korrekt Eußenheim im Main-Spessart-Dialekt als "Aüße" bezeichnete, kam Müller schnell auf sein Lieblingsthema und glossierte den Politzirkus.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen