Karlburg

Ministranten stöberten im Pfarrhaus

Die Ministranten in Karlburg stöberten bei der 72-Stunden-Aktion des BDKJ im Pfarrhaus, um Dinge für den Flohmarkt am Pfarrfest zusammenzutragen. Foto: Katrin Fuchs

23 Ministranten in Karlburg beteiligten sich an der 72-Stunden-Aktion des BDKJ "Uns schickt der Himmel". Den ganzen Tag über gab es im Pfarrheim immer Gemeinschaftsspiele, einen liturgischen Hürdenlauf, Bastelaktionen, um die Ministrantensakristei zu verschönern, und als Höhepunkt die Erstürmung des Pfarrhauses auf der Suche nach Schätzen für den Flohmarkt am Pfarrfest. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Pfarrei hervor. Was gab es da nicht alles zu entdecken! Kein Raum war sicher und die Ministranten schleppten eifrig alle möglichen Dinge vom Keller hoch, vom Dachboden herunter, so dass der Sammelraum überquoll. Selbst verschlossene (Schatz-)Truhen waren vor den Jungs nicht sicher. Sie fanden und öffneten alles. Den Tag schlossen die Minis mit der Mitgestaltung der Messfeier und einem gemeinsamen Grillen ab.  Die Schätze, die die Ministranten fanden, sind alle am Karlburger Pfarrfest zu finden und käuflich zu erwerben am Sonntag, 30. Juni.

Schlagworte

  • Karlburg
  • Flohmärkte
  • Pfarrfeste
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!