RODEN

Mobilfunkmast kommt an den Ansbacher Friedhof oder gar nicht

Gemeinderat vergibt Schlosserarbeiten für Sanierung der denkmalgeschützten Kreuzigungsgruppe. Zwei Gegenstimmen gegen in Roden geplanten Carport mit Pultdach.
In seiner jüngsten Sitzung wurden im Rodener Gemeinderat unter anderem folgende Punkte beraten: • Die bei der Sanierung der denkmalgeschützten Kreuzigungsgruppe auf dem Rodener Friedhof anfallenden Schlosserarbeiten für 26 528,68 Euro brutto vergab das Gremium an die Firma Bohnacker Metall GmbH & Co. KG aus Feuchtwangen. • Der Gemeinderat verlängerte das Förderprogramm für Investitionen zur Nutzung vorhandener Bausubstanz der Gemeinde einstimmig bis 31. Juli 2021. • Die Bürgervertreter stimmten dem Neubau eines Carports in Roden zu. Das Bauvorhaben liegt im Geltungsbereich des ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen