Mühlbach

Müller-Thurgau leidet unter Klimawandel

Der Einladung des Geschichts- und Heimatvereins Mühlbach 1987, alles über Rebsorten und Weinkultur in Mühlbach zu erfahren, folgten 18 Teilnehmer aus Karlstadt und den Stadtteilen.
Bei der Weinbergswanderung durfte auch die Weinprobe nicht fehlen. Foto: Walter Riedmann
Der Einladung des Geschichts- und Heimatvereins Mühlbach 1987, alles über Rebsorten und Weinkultur in Mühlbach zu erfahren, folgten 18 Teilnehmer aus Karlstadt und den Stadtteilen. Sachkundiger Führer der Weinbergwanderung war der Mühlbacher Winzer und Obstbrenner Alfons Kraft. Walter Riedmann, Vorstandsmitglied des Geschichts- und Heimatvereins, begrüßte die Gäste. Die knapp dreistündige Wanderung begann Alfons Kraft in seinem Weinkeller. Er führte weiter auf dem Burgweg zum Weißen Schlössle und über den schmalen sogenannten Schwiegermutterpfad auf den mit Rebstöcken vollbewachsenen Fronberg. Kraft ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen