Partenstein

Müller ...nicht Shakespeare

Kabarettist Michl Müller gastiert am 10. November in Partenstein. Foto: Silvia Gralla

Der fränkische Kabarettist Michl Müller aus Garitz nimmt Aktuelles aus Politik  und Gesellschaft aufs Korn und berichtet in seinem aktuellen Programm "Müller ...nicht Shakespeare" vom alltäglichen Wahnsinn unserer Zeit. Tabus kennt der selbst ernannte "Dreggsagg" dabei nicht. Michls Kabarettprogramm ist laut Ankündigung der Veranstalter packend und mitreißend bei seiner Reise durch den alltäglichen Wahnsinn unserer Zeit. Mit seinem fränkischen Dialekt und seinem spitzbübischen Charme habe er dabei das Publikum schnell auf seiner Seite.                                      

Zum mittlerweile fünften Mal gastiert Michl Müller in Partenstein, und diesmal aus ganz besonderen Anlass: Der evangelische Diakonieverein feiert sein 25-jähriges Bestehen. Der Auftritt des bekannten Kabarettisten am Sonntag, 10. November, dem Kirchweihsonntag in Partenstein, soll einen Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten darstellen. Beginn ist um 18 Uhr; Einlass um 17 Uhr in der Sporthalle.

Vorverkaufsstellen: Raiffeisenbank und Sparkasse Partenstein, Reisebüro Menz Frammersbach oder unter Tel.: (0172) 3418499.

Schlagworte

  • Partenstein
  • Evangelische Kirche
  • Fremdenverkehr
  • Genossenschaftsbanken
  • Kabarettistinnen und Kabarettisten
  • Michl Müller
  • Reisebüros
  • Sparkassen
  • William Shakespeare
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!