KARLSTADT/EUSSENHEIM

Muldenkipper brannte auf der B 27 total aus

(matz) Ein mit 15 Tonnen Schotter beladener Muldenkipper geriet am Montag auf der Bundesstraße 27 zwischen Karlstadt und Eußenheim in Brand. Die Ursache ist noch unbekannt. Der Fahrer bemerkte das Feuer und sprang unverletzt aus dem Lkw.
Völlig ausgebrannt: Bei diesem Muldenlaster gab es für die Feuerwehr nichts mehr zu retten. Foto: Foto: Peter Pillich
(matz) Ein mit 15 Tonnen Schotter beladener Muldenkipper geriet am Montag auf der Bundesstraße 27 zwischen Karlstadt und Eußenheim in Brand. Die Ursache ist noch unbekannt. Der Fahrer bemerkte das Feuer und sprang unverletzt aus dem Lkw. Um 13.53 Uhr wurden die Polizei sowie die Feuerwehren aus Karlstadt, Eußenheim und Aschfeld alarmiert. Sie löschten den Brand, der das Fahrzeug total beschädigte. Weil vermutlich die Kippfunktion beim Brand zerstört wurde, konnte der Schotter nicht umgeladen werden. Nach Polizeiangaben entstand Schaden von 30 000 Euro. Hinzu kommt der Schaden an der Fahrbahn, verursacht ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen