LOHR

Musikalische Bildung stärkt die Persönlichkeit

Mit Musik zu beginnen, ist es nie zu früh.
Mit Musik zu beginnen, ist es nie zu früh. Foto: Jens Jedamzik

Von einem breit gefächerten Angebot der Sing- und Musikschule Lohr konnten sich die Besucher beim Tag der offenen Tür überzeugen. Zudem bestand die Möglichkeit, erste Schritte in Sachen Musik zu unternehmen.

Peter Häring, der Leiter des Kulturamtes der Stadt und gleichzeitig auch der Leiter der Musikschule, führte durch das Programm und vermittelte einen Eindruck von den zahlreichen Möglichkeiten, sich musikalisch zu betätigen. Die 1975 gegründete Musikschule betreut 770 Schüler in den verschiedensten Fachbereichen, so die Angaben des Leiters. 26 Fachkräfte, teils festangestellt, teils auf Honorarbasis arbeitend, betreuen die einzelnen Bereiche.

Nach Angaben von Peter Häring reichen diese von den Instrumentalfächern (Blechblasinstrumente, Holzblasinstrumente, Schlagzeug, Streich-, Tasten- und Zupfinstrumente) über die Vokalfächer (Gesangsunterricht, Stimmbildung und Jazzgesang) bis hin zu den Ensemblefächern (Big Band, Blockflöten-, Querflöten-, Saxophon- und Percussionsensemble, Schulband, Zupforchester und Gesangsensemble). Auch die Kleinsten werden betreut; so gibt es die Gruppen der Musikzwerge bis 2,5 und bis vier Jahre.

Die Musikschule versteht sich als Partner der Kitas und allgemeinbildenden Schulen. Es geht „um musikalische Bildung von Anfang an“, so der Verantwortliche. Besonders ambitionierte Schüler können in Leistungskursen (Junior 1 bis D 3) Leistungsprüfungen ablegen. Die Prüfung der Stufe D 3 ist von den Anforderungen gleichzusetzen mit einer Aufnahmeprüfung an einer Akademie oder Hochschule.

Nicht nur die Kooperationen mit Kindergärten und Schulen, sondern auch mit den Musikvereinen der Partnerstädte bereichern das musikalische Leben. So führten Reisen nach Milicz (Polen), Ouistreham (Normandie) und Burgeis (Südtirol). Auch die Zusammenarbeit mit den Musikvereinen der benachbarten Gemeinden, Wombach, Steinfeld, Langenprozelten und Urspringen sind fester Bestandteil der Kulturarbeit.

Natürlich dürfen auch die öffentlichen Auftritte nicht fehlen. 5000 Zuhörer und mehr kommen insgesamt pro Jahr zu den Konzerten, so die Angaben des Schulleiters. Nach dessen Angabe, war der größte Auftritt die Aufführung des Musiktheaters „Schneerunzel und die Spessarträuber“ im ausverkauften Vereinsheim in Wombach. Das war anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Schule im Jahr 2015.

Dass Musizieren Freude bereitet und lebenslang ausgeübt werden kann, zeigt auch die Altersstruktur der Schüler. Sie beginnt bei 18 Monaten, eine Altersbegrenzung gibt es eigentlich nicht.

Rückblick

  1. Wenn Schilfrohr Musik macht: Faszination Oboe
  2. Sing- und Musikschule: großes musikalisches Familienfest
  3. Podium für Musiktalente
  4. Ich wollte schon immer Saxophon spielen
  5. „Musik macht nicht schlau, Musik macht besser“
  6. Zunehmend Erwachsene als Musikschüler
  7. 7 Tipps, um Kinder beim Üben zu unterstützen
  8. Die besten Ergebnisse in der Königsdisziplin
  9. Darf man Musik aus dem Internet speichern?
  10. Kinder und Musik: Bassgeige mit Wumm
  11. Besondere Ehre für die Blechbläser
  12. Die gute Tat: Neue Musikinstrumente für Sing- und Musikschule Steigerwald
  13. „Das ist Kunst und Kultur“
  14. Töne, Talente, Temperamente
  15. Abwechslung mit Pop und Klassik
  16. Musizieren – ein Gewinn fürs Leben
  17. Die Jüngsten standen auf der Bühne
  18. Die Klaviatur des Erfolgs: 35 Jahre Sing- und Musikschule
  19. Musikalische Bildung stärkt die Persönlichkeit
  20. 30 Jahre Zupfkultur in Gerolzhofen
  21. Kein Fest ohne Dudelsack
  22. Ein halbes Jahr üben für einen einzigen Ton!
  23. Von wegen Quetschkommode!
  24. Als das Sax sexy wurde
  25. Sing- und Musikschule will ans Hubland
  26. Welches Instrument ist das Richtige für mein Kind?
  27. Musikmäuse: Zwei- und Dreijährige an die Musik heranführen
  28. Musikgarten: Von klein an den Rhythmus im Blut
  29. Eine Woche im Zeichen der Musik
  30. Handgemachte Gitarren: 130 Stunden für den großen Moment
  31. Kreativ sein im Band-Camp
  32. Geigenbauer bauen für die Jahrhunderte
  33. Melissa Muther: Vom Kinderlied zum Jazzgesang
  34. Musik ist Teil ganzheitlicher Bildung
  35. Zehn Jahre "Backline Music School"
  36. Musiktherapie hilft verhaltensgestörten Kindern
  37. Kinder und Musik

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Lohr
  • Jens Jedamzik
  • Kind und Musik
  • Musikschulen
  • Musikvereine
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!